Die Stadt Bocholt bezuschusst Spezialräder



Die Stadt Bocholt bezuschusst Spezialräder
Auch 2023 bezuschusst die Stadt Bocholt wieder Fahrräder für Menschen mit Handicap oder Assistenzbedarf

Unter bestimmten Voraussetzungen unterstützt die Stadt Bocholt den Kauf eines Spezialrades mit 30% des Kaufbetrages. Der Antrag kann digital und unkompliziert gestellt werden. Als Fahrradstadt soll Bocholt für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit bieten, sich auf dem Fahrrad fortzubewegen.

Voraussetzung hierfür sind ein erster Wohnsitz in Bocholt und ein Schwerbehindertenausweis. Bei dem Spezialrad muss es sich um ein Dreirad oder ein Rad für den Transport einer weiteren Person mit Handicap handeln. Die Höhe der Unterstützung beträgt einmalig 30% des Kaufbetrages, maximal jedoch 2500 Euro. Mit dem Fahrrad unterwegs zu sein, soll in der Fahrradstadt Bocholt möglichst vielen Menschen ermöglicht werden. Anträge können direkt über die Webseite der Stadt Bocholt unter www.bocholt.de digital gestellt werden.

Das Antragsformular kann auch per Email zugesendet werden. Interessierte wenden sich hierzu an die Bocholter Umweltreferentin, Angela Theurich, angela.theurich@bocholt.de.

Lenn aus Bocholt freut sich über sein Fahrrad

privat

Quelle: Stadt Bocholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert