Digitale Beratung zum Thema Kulturförderung

Wer fördert was, wann, wie und warum? Das sind die Fragen, auf die die Weiterbildungsreihe Kulturakademie des Kulturbüros Münsterland eine Antwort hat. Am Mittwoch, 13. Mai 2020, geht es unter dem Titel „Förderkompass“ darum, wie Kulturakteure sich ihr Projekt am besten finanziell fördern lassen können. Die Veranstaltung findet als Videokonferenz von 11 bis 14 Uhr statt.
„Eigentlich hatten wir einen ganztägigen Workshop geplant“, sagt Andre Sebastian, Leiter des Kulturbüros Münsterland. „Aufgrund der Umstände schwenken wir aber auf ein digitales Format um und bieten Kulturakteuren in drei Stunden geballte Förderkompetenz, knackig präsentierte Infos und viele verschiedene Ansprechpersonen, um Fragen zu stellen.“
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können in der Videokonferenz aus erster Hand etwas über Strukturen, Förderrichtlinien, inhaltliche Schwerpunkte und Antragsverfahren verschiedener Förderprogramme erfahren. Mit Referentinnen und Referenten sind folgende Einrichtungen vertreten: Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW, Bezirksregierung Münster, Creative Europe Desk KULTUR, Kulturbüro Münsterland, LAG Soziokultureller Zentren NRW e.V., LWL-Kulturstiftung / Kulturförderung, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste. Es besteht die Möglichkeit, im Nachgang zur Veranstaltung selbst Kontakt zu den jeweiligen Expertinnen und Experten aufzunehmen und mit individuellen Fragen zu konkreten Projektvorhaben und verwandten Themen direkt ins Gespräch zu kommen.
Die Anmeldung erfolgt online über www.muensterland.com/kulturakademie <www.muensterland.com/kulturakademie>. Den angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird vor der Veranstaltung der Zugangslink zur Videokonferenz per Mail mitgeteilt. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.muensterland.com/kultur. <muensterland.com/kultur>

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News