Warnung vor Panzern am 19.05.2024

Strack-Zimmermann hält geplantes Rüstungskontrollgesetz für obsolet

Die FDP-Spitzenkandidatin zur Europawahl, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, hält das geplante Rüstungsexportkontrollgesetz für überflüssig.

„Dieses Ziel ist definitiv nicht mehr zeitgemäß“, sagte Strack-Zimmermann dem „Spiegel“. Die Ampelparteien hatten sich im Koalitionsvertrag für eine…

Altbau mit Baugerüst (Archiv)

Bauhauptgewerbe verzeichnet mehr Aufträge im März

Der preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im März 2024 gegenüber Februar kalender- und saisonbereinigt um 3,8 Prozent gestiegen. Dabei stieg der Auftragseingang im Hochbau um 6,3 Prozent und im Tiefbau…

Haus der Deutschen Wirtschaft (Archiv)

DIHK: Aufschwung in Deutschland bleibt weiter aus

Der Aufschwung in Deutschland bleibt weiter aus. Das geht aus der neuen Konjunkturumfrage der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) zum Frühsommer 2024 hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Nur noch 28…

Zementwerk (Archiv)

Habeck will grünen Stahl und Zement zum Standard machen

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will mit dem Konzept „Leitmärkte für klimafreundliche Grundstoffe“ erreichen, dass sich klimafreundlich hergestellte Grundstoffe wie beispielsweise Stahl und Zement an den Märkten als Alternative zu konventionell…

Logo von ME Gesamtmetall (Archiv)

Gesamtmetall schließt hohe Lohnsteigerungen aus

Vor den im Herbst startenden Tarifgesprächen mit der Gewerkschaft IG Metall warnt der Arbeitgeberverband Gesamtmetall vor zu hohen Erwartungen an die Lohnentwicklung. Hohe Lohnsteigerungen schließe er aus, sagte Gesamtmetall-Präsident Stefan…

Stahlproduktion (Archiv)

Metall-Arbeitgeber warnen vor Handelskonflikt mit China

Nachdem die USA angekündigt haben, Zölle auf chinesische E-Autos zu erheben, warnt Gesamtmetall-Präsident Stefan Wolf vor Reaktionen der EU und Deutschlands. „Ich bin ein glühender Verfechter des freien Welthandels. Zölle…

Güterzug auf Gleisanlage (Archiv)

EU genehmigt deutsche Staatshilfe für Schienengüterverkehrssektor

Deutschland darf Schienengüterverkehrsunternehmen mit Staatshilfen in Höhe von 1,7 Milliarden Euro unterstützen. Die Europäische Kommission habe nach den EU-Beihilfevorschriften eine entsprechende deutsche Beihilferegelung genehmigt, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag…

Autoproduktion (Archiv)

Auftragsbestand der Industrie im März niedriger

Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ist im März 2024 gegenüber Februar saison- und kalenderbereinigt um 0,4 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat lag der Auftragsbestand kalenderbereinigt 5,8…