TSV Bocholt neuer Westfalenpokal-Gewinner

Das vergangene Wochenende stand für die Tanzsportgarde des TSV Bocholt wieder ganz im Zeichen des karnevalistischen Tanzsports. In Harsewinkel fanden die diesjährigen Westfalenmeisterschaften des Bundes

Zehn Spiele, zehn Siege: TSV-Rhinos spielen die perfekte Saison

Mit 43:00 besiegen die Bocholter in ihrem letztem Saisonspiel die Vikings aus Duisburg und lassen damit keine Frage offen wer in 2019 die Liga dominiert hat. Vergleichbar spät fand am vergangenen Samstag das letzte Spiel der TSV Footballer statt, wurde das Auswärtsspiel gegen die Duisburger auf den einzig vakanten Ausweichtermin verschoben. Eine höhere Belastung für beide Teams, denn der Ligabetrieb endete für alle anderen Ligakonkurrenten bereits zwei Wochen vorher.Trotz allem ließen sich die Rhinos nicht beirren und lieferten von Minute eins an ihr gewohntes Spiel: souverän und zielsicher zogen Siwe mit ihrem variablen Angriff Richtung Endzone.Das in diesem Spiel erneut ein anderer Quarterback die Zügel in der Hand halten würde vermochte niemand vorherzusehen, denn ein alter Bekannter: Eric Brunett schaffte den Sprung vom Reservisten zum starting Quarterback und verbannte damit seine beiden Kontrahenten auf die Reservebank. Dass dies die richtige Entscheidung der Bocholter Trainer war zeigte sich recht früh im Spiel, denn man marschierte im Vergleich zu den anderen Saison Spielen mehr per Pass Spielzug über das Feld. Von den sechs erzielten Touchdowns waren drei per Passspiel erreicht worden. Hierbei stach ein Widereceiver besonders heraus: Darius Schmitz schaffte es gleich drei Mal in die gegnerische Endzone und war damit Topscorer der Bocholter, dicht gefolgt von Timo Funke, der wie gewohnt ein solides Laufspiel ablieferte.Die Rhinos schafften es durch ihr engagiert und konzentriet geführtes Spiel in die Halbzeit mit einem 30:00 Vorsprung zu gehen, den Sie anschließend zum 43:00 Endstand ausbauten.Beachtlich war auch, dass die Gäste aus Bocholt die Meisten Zuschauer stellten, hatten sich doch ca. 100 Bocholter Fans auf den Weg nach Duisburg gemacht um ihre Mansnchaft zu unterstützen.Nach dem Spiel äußerte sich Hedcoach Max Klingberg zu dem Spiel und der abgelaufenen Saison: „ Letztes Spiel der Saison, meine Jungs haben heute gezeigt weshalb wir ungeschlagener Tabellenführer sind und eine perfect season hingelegt haben. Die Jungs haben sich heute selbst belohnt für die investierte Zeit und harte Arbeit der letzten Monate. Das Spiel heute hat genau den Charakter des Teams wiedergespiegelt: 100% geben bis zur letzten Minute der Saison, nicht überheblich werden und keinen Gegner unterschätzen. Eine riesen Leistung sowohl der Offense mit dem heute spielenden Eric Burnett auf der Quarterback Position aber auch unserer starken Defense, die es mal wieder geschafft hat keine Punkte vom Gegner zuzulassen. Das Team hat jetzt erstmal vier Wochen Pause, wir Coaches arbeiten schon seit einiger Zeit an der Saison 2020 und planen diese durch.“Aufstieg – perfect season – ein sehr erfolgreiches Jahr für den Football der Region!Gerne möchten die Bocholt Rhinos zu ihrem Orientierungsmeeting einladen:Datum: 10.11.19Tag: SonntagOrt: Europahaus BocholtAdresse: Adenauerallee 59 in 46399 BocholtFür wen? Für alle Interessenten. Sowohl erfahrene als auch unerfahrene Spieler sind willkommen. Wer 2020 ein Teil des Teams sein möchte, für den ist dieser Termin ein Pflichttermin!Foto: Middelhoff […]

Top-Spiel zum Rückrunden-Auftakt der Rhinos

Am kommenden Sonntag, 08.09.2019 15 Uhr, starten die Rhinos des TSV Bocholt in die Rückrunde. Besondere Aufmerksamkeit genießt die Partie gegen die Lumberjacks aus Brilon in vielerlei Hinsicht. Zum Einen handelt es sich um das absolute Topspiel des Liga, denn Bocholt belegt bis dato ungeschlagen Platz 1 der Landesliga, dicht gefolgt von Brilon mit nur zwei Niederlagen.Sollten es die Schützlinge von TSV Trainer Max Klingberg schaffen das Spiel für sich zu entscheiden, so sind sie Sonntag bereits aufgestiegen, bei noch zwei verbleibenden Ligaspielen. Dies wird möglich durch den Rückzug der Iserlohn Titans, diese gaben vergangene Woche bekannt, dass der Spielbetrieb in Iserlohn eingestellt wird. Somit ist Brilon DAS entscheidende Spiel der Bocholter.Die Lumberjacks starteten zwei Wochen vorher in die Rückrunde und besiegten die Black Barons aus Herne mit 14:06, welche sich nun mit drei Niederlagen auf Platz drei der Liga befinden.Als wäre das nicht genug, haben die Verantwortlichen einen riesen Event um den Spieltag organisiert. Ausgerufen wurde das Ganze zum ASB/Wünschewagen Charity Gameday 2019. Das Bocholter Team hat es sich auf die Fahnen geschrieben die soziale Verantwortung eines Vereines auszuleben und Menschen die Hilfe benötigen zu helfen. Daher wurde eine Partnerschaft mit dem Arbeiter Samariter Bund eingegangen, um diesem Vorhaben auch ein Gesicht zu geben. Die Kooperation soll über Jahre hinweg aufgebaut werden, so dass sich Bocholt auf einen jährlichen Charity Gameday freuen kann der mit Aktionen nicht geizen wird. So haben zu diesem Jahr folgende Aussteller ihre Teilnahme zugesagt:- ASB mit dem werksneuen Münsteraner Wünschewagen- DRK zur Blutspende 13-17:00 Uhr- Dr. Krüger Mammogarphie- Feuerwehr Bocholt mit unterschiedlichen Aktionen- HKL Baumaschinen mit einer Bagger Challange- zwei Hüpfburgen- Gesichter malen für Kinder- frisch gezapftem Bier und kelten Getränken- Cocktail Ambulanz mit frischen Cocktails und Shots- Beach Chill Out area mit feinem Sand und chill-out Musik- Burger Nerds mit dem Foodtruck- DOCA Sports mit einem Merchandising Stand für NFL und College Fans- Kaffe, Kuchen und GrillgutEin Event für jede Altersgruppe.Ebenfalls haben sich die Rhinos etwas einfallen lassen um auch Zuschauern die den Sport noch nicht kennen – näher zu bringen. […]

TSV Bocholt Rhinos gehen ungeschlagen in die Sommerpause

Am vergangenen Samstag schlugen die Footballer des TSV Bocholt die Gäste der Duisburg Vikings mit 45:06 und festigten dadurch den ersten Tabellenplatz als einzig noch ungeschlagenes Team der Liga. Lässt man sich vom Endergebnis täuschen so denkt man, dass das Spiel ein Selbstläufer war. Weit gefehlt, denn der Angriff der Bocholt Rhinos begann zwar wie die Feuerwehr und so führte das Heimteam nach kurzer Spielzeit mit 14:00 (Touchdowns durch Runningback Clemens Jesse, Widereceiver Malte Stappenbeck + 2x Point After Touchdown von Kicker Timo Funke), allerdings war dies der Unkonzentriertheit der Duisburger Defense geschuldet. Wachgerüttelt von den Punkten der Hausherren zeigten die Duisburger anschließend, dass sie sich gut vorbereitet haben und ließen keine weiteren Punkte der Bocholter Angriffsmaschinerie zu. Auch die Offense der Gäste wirkte darauf hell wach und fand den Weg in die Endzone zum zwischenzeitlichen 14:06. Bei diesen Punkten sollte es aber auch bleiben für den Angriff der Duisburger, danach machte die Rhinos Defense „die Schotten dicht“.Dass die Bocholter auch defensiv gut eingestellt sind, sollte jedem klar sein, der einen Blick auf die Tabelle wagt: lediglich 27 zugelassene Punkte bei 6 gespielten Ligaspielen bedeutet eine Punkteausbeute von 4,5 Punkten pro Spiel für das gegnerische Team. Defense Koordinator Kai Hinrichs, im Übrigen ein Bocholter Eigengewächs, hat in seiner ersten Saison als Trainer die Verteidigung der Rhinos bestens geschult und scheint ein gutes Händchen bei der Auswahl seiner Spieler und Spielzüge zu haben.Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag der Rhinos Defense: Verteidiger Youri Üffing fing einen Ball des Duisburger Quarterbacks ab und retournierte den gefangenen Ball bis in die gegnerische Endzone: sechs Punkte für Bocholt und ein sogenannter „Pick6“ für den jungen Rookie Üffing. Beobachter des Spiels werden sich berechtigter Weise gefragt haben, wo die Nummer elf der Bocholter abgeblieben war, schließlich spielte ein anderer Spieler auf der Position des Quarterbacks. Den Wettbewerb um den Platz in der Startformation gewann der aus Bocholt stammende Nicolai Klein-Hitpaß, der den bis dahin fulminant spielenden Emil Fohrer vorerst den Startplatz ablief. Dass die Trainer der TSV Bocholt Rhinos die richtige Wahl getroffen hatten zeigte sich in der zweiten Halbzeit des Spiels, denn dort lief Klein-Hitpaß den Gästen wortwörtlich davon. Er erzielte drei Lauf-Touchdowns und wurde somit in seinem ersten Spiel als verantwortlicher Quarterback gleich Topscorer seines Teams und brachte 18 Punkte auf das Scoreboard. Eine solide Leistung erbrachte der etatmäßige Kicker der Rhinos, Timo Funke, der in gewohnter Manier alle „Points After Touchdown“ und ein 36 Yard Fieldgoal verwandelte.Headcoach Max Klingberg zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit dem Spiel seiner Zöglinge: „Das wir hier mit einem so deutlichen Ergebnis als Sieger vom Platz gehen hätte ich nach der ersten Halbzeit nicht erwartet. Zumal Duisburg in der Vergangenheit gezeigt hat zu was sie fähig sind, der 32:00 Sieg gegen die Lumberjacks aus Brilon kommt nicht von ungefähr. Und auch Herne haben die Duisburger fast besiegt, alles beides Teams die oben mitspielen. Heute haben wir gerade in Halbzeit zwei die Vikings kalt erwischt und unser Ding durchziehen können. Dazu gehörte auch, die schwere aber richtige Entscheidung, auf der Position des Quarterbacks einen Wechsel zu vollziehen. Nicolai hat seine Chance genutzt und uns Trainern gezeigt, dass das Vertrauen in ihn berechtigt ist. An dieser Stelle möchte ich auch die Arbeit der Defense loben, denn was die Jungs da jedes Spiel abliefern ist schon recht ordentlich und kaum steigerungsfähig. Von solch einer Defense-Bilanz träumt glaube ich jedes Team und wir haben den Luxus das unsere Realität zu nennen. Jetzt haben wir erstmal vier Wochen Pause zum regenerieren und dann starten wir frisch in die Vorbereitung der Rückrunde, die gleich mit einem Knaller gegen die Brilon Lumberjacks beginnt.“Die Rhinos starten am 08.09 in die Rückrunde, mit ihrem letzten Heimspiel dieses Jahr. Ein Termin also, den man sich fest im Kalender eintragen sollte, denn die Footballer des TSV haben mehrere Aktionen geplant mit welchen Sie diesen Spieltag zu einem besonderen machen wollen. Der ganze Spieltag steht unter dem Motto: ASB/Der Wümnschewagen Charity Gameday. Neben dem DRK, die eine Blutspende organisieren ist auch der Wünschewagen des ASB vor Ort, mehrere Kinderhüpfburgen, Gesichter Malen, die Bocholter Feuerwehr und es darf auch gebaggert werden, denn der neue Sponsor des Teams HKL Baumaschinen hat eine tolle Aktion geplant. Auch ist Burger Nerds mit dem Foodtruck vor Ort, die Cocktailambulanz hat zugesichert vorbeizukommen und es gibt frisch gezapftes Bier vom Fass.Beginn der Veranstaltung ist ab 13 Uhr, Anpfiff des Spiels gegen Brilon um 15 Uhr. Ein riesen Fest für klein und groß!Foto: Middelhoff […]

TSV Bocholt Rhinos behalten weisse Weste

Am vergangenen Sonntag verteidigten die TSV Bocholt Rhinos Ihren ersten Tabellenplatz beim Nachbarschaftsduell in Kleve gegen die Conquerors. Bei hochsommerlichen Temperaturen von zeitweise 34 Grad ließen die Gäste aus Bocholt keine Zweifel daran, wer an diesem Tag dem Spiel seinen Stempel aufdrückt. Die Bocholter verstanden es konzentriert und diszipliniert ihr Programm abzuspulen und hatten sichtlich Spaß bei der Sache, so dass es im ersten Spielviertel bereits 28:00 für die Gäste stand. Die ersten Punkte der Partie erzielte die Nummer 21 der TSVler: Malte Stappenbeck, nach einem sehenswerten Pass von Quarterback Emil Fohrer (#11). Die darauf folgenden sechs Punkte für die Gäste waren eine Besonderheit im American Football: der Free Safety des Teams – Sven van Wasen – fing einen Pass der Klever Offense ab und trug den Ball 99 Yards zum Touchdown für sein Team in die Endzone. Der sogenannte picksix gelang dem jungen vanWasen ein zweites Mal im Spiel, ebenfalls auch seinem Defensekollegen Youri Üffing kurz vor Ende des zweiten Viertels. Erwähnenswert aus dem Punktefestival in den ersten beiden Vierteln ist, das Kicker #24 Timo Funke ein 49 Yard Field Goal Kick verwandelte. Der Bocholter Runningback und Kicker scheint durch seinen siegbringenden Field Goal Kick im vergangenen Spiel (gegen Herne) genug Selbstvertrauen getankt zu haben um sich auch solche weiten Kicks zuzutrauen. Mit Recht, wenn man seine Entwicklung in den letzten Wochen beobachtet. So stand es zur Halbzeit 52:00 für die Gäste aus Bocholt.Nach der Halbzeit ließen die TSV Rhinos ihre zweite und dritte Garde aufs Feld, was der Defense keinem Abbruch tat. Die Conquerors schafften es trotzdem nicht Punkte auf das Scoreboard zu bringen. Dafür aber die Gäste aus Bocholt, in Person von Quarterback Emil Fohrer und Widereceiver Henning Eikens. Ein besonderer Erfolg für Eikens, der nach langer Verletzung wieder langsam ans Spielgeschehen heran geführt wurde.Die Defense der TSV Rhinos hatte mal wieder einen ihrer besten Tage, sie lies nur 91 Yards des gegnerischen Teams zu, fing dabei im gesamten Spiel ganze fünf Interceptions und stand wie ein Bollwerk. Damit sind die Rhinos in Angriff und Verteidigung aktuell absoluter Ligaprimus, stehen 216 erzielten Punkten nur 21 „kassierte“ Punkte gegenüber. Auf dem aktuell zweiten Platz finden sich die Vikings aus Duisburg wieder, die mit drei Siegen und einer Niederlage hartnäckigster Verfolger der Bocholter sind.Duisburg stellt sich am Samstag, den 13.07.19 um 15 Uhr am Hemdener Weg 163 vor.Ein Wegweisendes Spiel für beide Teams, da man noch nicht aufeinander getroffen ist. Danach geht es in die wohlverdiente Sommerpause der Liga. Abschließend gilt es zu erwähnen, das die TSV Bocholt Rhinos seit Abpfiff des Spiels unermüdsam betonen, wie fair die Gastgeber aus Kleve gespielt hätten. Das diese Aussage auf Gegenseitigkeit beruht zeigen adäquate Aussagen aus dem Lager der Conquerors.„Wir sind nach Kleve gefahren um bei den Temperaturen ein möglichst gutes Spiel zu liefern und als Sieger vom Platz zu gehen. Dass es uns gelingt in dieser Höhe zu gewinnen hätten alle Beteiligten nicht gedacht. Kleve hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert, daher ist das Endergebnis unerwartet hoch. Was ich an dieser Stelle hervorheben will ist der professionelle Umgang meiner Jungs mit den äußerlichen Gegebenheiten, denn trotz der tropischen Temperaturen hat jeder einzelne Spieler sein potential abgerufen. Spieler wie Sven vanWasen, Youri Üffing oder Henning Eikens haben endlich die Früchte ihrer unermüdlichen Arbeit geerntet – absolut top! Ebenfalls möchte ich meiner Defense ein Riesen Kompliment aussprechen, die Jungs haben den Sinn des American Football verstanden und sind wie eine homogene Masse auf dem Feld. Bedanken möchte ich mich bei allen mitgereisten Fans und vor allem bei unseren Gastgebern. Die Kleve Conquerors haben trotz der Niederlage zu jeder Zeit fair gespielt und haben uns nach dem Spiel Ihre Dankbarkeit geäußert über unser faires Spiel und Verhalten. Eine Tugend die gerne verloren geht, da einige vergessen, dass wir uns im Amateursport befinden. Diesen Sport also nicht hauptberuflich austragen und am Montag wieder auf Arbeit stehen müssen. Football is Family und das haben uns die Jungs aus Kleve – mal wieder – gezeigt. Danke dafür! Ab jetzt gilt unsere volle Konzentration des Vikings aus Duisburg, unserem letzten Gegner vor der Sommerpause“ So Trainer Max KlingbergFoto: Middelhoff […]

TSV Bocholt Rhinos verteidigen ersten Tabellenplatz

Am vergangenen Sonntag waren die Black Barons aus Herne zu Gast am Hemdener Weg, zum regulären Ligaspiel der Landesliga-Ost. Die Vorzeichen für ein gutes Footballspieler waren gegeben, Herne trat mit drei Siegen und einer Niederlage bei den Rhinos – dem aktuellen Tabellenführer – an. So sahen die gut 300 Zuschauer ein fulminantes erstes Viertel, bei dem die Rhinos mit 07:00 in Führung gingen durch einen Touchdown-Lauf ihres Quarterbacks #11 Emil Fohrer und der anschließende Extrapunkt durch #24 Timo Funke war auch gut. Danach wurde es mehr und mehr zu einer Defense Schlacht, bei welcher sich beide Teams nichts schenkten und die Punt-Teams das Bild des Spiels prägten.Im zweiten Viertel drehte die Offense Maschinerie der Bocholter nochmal auf und in Person von #10 Jannik Tewiele gelang es, nach einem ansehnlichen weiten Pass des Bocholter Quarterbacks, den Weg in die Endzone der Gegner zu finden. Der Anschließende Extrapunkt durch Kicker Timo Funke war erneut gut und die beiden Teams verabschiedeten sich mit sommerlichen Temperaturen in die Halbzeitpause. Eigentlich, so würde man denken, müssten die Bocholter jetzt nur noch ihr Spiel abrufen, die Uhr kontrollieren und die zwei Punkte zuhause behalten. Wer diese Rechnung zur Halbzeit gemacht hat, der hatte die erfahrenen Herner nicht auf dem Zettel.So waren es die Blackbarons, die nach der Pause besser ins Spiel kamen und Punkte auf das Scoreboard brachten. Hierbei gelang ihnen der Ausgleich zum 14:14, mit noch etwas mehr als zwei zu spielenden Minuten auf der Uhr. Schlecht sah es darauf für die Bocholter aus, der Angriff wurde erneut gestoppt, das Punt-Team musste erneut den Ball an die Gäste abtreten. So die Theorie, den Bocholtern gelang es allerdings durch einen Kapitalfehler der Herner – ein Spieler berührte den gepunteten Ball, damit war dieser wieder frei – den Ball wieder für sich zu sichern.Wenige Sekunden auf der Spieluhr, Bocholt im erneuten Angriffsrecht, Stille am Hemdener Weg. Mit noch drei Sekunden auf der Uhr betrat Kicker Timo Funke das Feld, immenser Druck lastete auf dem jungen Bocholter: trifft er, gewinnt sein Team…kickt er daneben, trennt man sich mit einem Unentschieden. Timo nahm Anlauf und verwandelte das Fieldgoal, die dadurch erzielten drei Punkte sicherten den TSV Bocholt Rhinos den erneuten Heimsieg und ihm die Herzen des Teams und der Zuschauer. „Ich bin furchtbar stolz auf mein Team, wir zeigen in den letzten Wochen/Monaten eine extreme Entwicklung und das bei einem so jungen Kader. Auch heute hat man wieder gesehen, dass uns der Gegner physisch überlegen war, jedoch haben die letzten Spiele auch gezeigt, wie sehr Spielverständnis und Zusammenhalt solche Unterschiede wieder wettmachen können. Wir sind hier von Tag zu Tag mehr zusammengewachsen und die Jungs unterstützen sich gegenseitig, was will man da als Trainer mehr? Wichtig ist, das wir weiterhin hart an uns arbeiten, Fehler abstellen und dann in die verdiente Sommerpause gehen. Bevor das Zwischenziel erreicht ist, stehen uns noch zwei weitere Spiele aus, gegen Kleve auswärts und daheim gegen die Duisburg Vikings. Wir hoffen weiterhin auf die Unterstützung unserer Fans, die uns auch am Sonntag zahlreich unterstützt haben – danke dafür“ so Trainer Max Klingberg.Das kommende Spiel der TSV Rhinos findet diesen Sonntag, 23. Juni 2019 in Kleve statt. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr, der Spielort befindet sich in der Flutstrasse 1A, 47533 Kleve.Foto: Middelhoff […]

Spielabsage Duisburg Vikings vs Bocholt Rhinos

Das zweite Auswärtsspiel der TSV Bocholt-Herren abgesagt werden. Die kurzfristige Sperrung der Heimspielstätte (Schwelgernstadion) der Duisburg Vikings lässt leider keine andere Möglichkeit zu.Für das Bocholter Team bedeutet dies, ein Spielfreies Wochenende bevor es am 16.6.19 heißt: Spitzenspiel am Hemdener Weg. Zu Gast sind dann die Black Barons aus Herne, welche nur eine Niederlage aufzuweisen haben. Die Herner Mannschaft ist aktuell Tabellendritter, hinter den TSV Rhinos und den Lumberjacks aus Brilon. Sollten die Black Barons das Spiel für sich entscheiden, wird die Tabellensituation durcheinander gewürfelt und der Saisonausgang bleibt weiter spannend. Ob diese allerdings die Offense Maschinerie der Rhinos in den Griff bekommen bleibt genauso abzuwarten, wie das knacken der Bocholter Verteidigung. Welche aktuell Ligaprimus ist mit nur sieben zugelassenen Punkten aus drei Spielen der regulären Saison.Anpfiff am 16.06 ist um 15Uhr, die TSV Rhinos sorgen wieder für euer leibliches Wohl, auch eine Hüpfburg für Kinder ist aufgebaut. Ein spannendes Footballspiel ist garantiert. Foto: Middelhoff […]