Drei Minister beim Geburtstagsempfang für Hans Hund

Drei Minister beim Geburtstagsempfang für Hans Hund
all

Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gratulierten dem Präsidenten der Handwerkskammer Münster und des Westdeutschen Handwerkskammertages (WHKT) Hans Hund bei einem vom WHKT ausgerichteten Empfang zum 70. Geburtstag auf Schloss Raesfeld. Unter den Gästen waren auch NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer, der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann, sowie Verkehrsminister Hendrik Wüst.

In seiner Festrede bezeichnete Minister Laumann den 70-jährigen Hans Hund als Botschafter für die berufliche Bildung und ein funktionierendes Gemeinwesen. Zugleich betonte er die Bedeutung des Handwerks für das Land NRW. Das Handwerk sorge für Arbeitsplätze und Wertschöpfung auch außerhalb der Großstädte. Es bedeute, in seiner Heimat verwurzelt zu sein und dort Verantwortung zu übernehmen.

Für das Handwerk gratulierten Andreas Ehlert, Präsident von Handwerk.NRW, und für den WHKT-Vorstand die Vizepräsidenten Berthold Schröder und Felix Kendziora sowie WHKT-Hauptgeschäftsführer Matthias Heidmeier. Anstatt nur zurückzublicken, schauten alle Redner vor allem voraus: das Handwerk ist digital, innovativ und bietet jede Menge Aufstiegschancen.

Seine Dankesrede verband Präsident Hund mit dem Wunsch, die Akademie Schloss Raesfeld zu einem Aushängeschild handwerklicher Fortbildung zu entwickeln.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.