Dreimal „Bokelt Helau“ in der Kinderklinik



Bokelt Helau in der Kinderklinik Bocholt. Da staunten die Kinder nicht schlecht: eine Chefärztin im Clownskostüm und das Team der Kinderklinik als rosa Kaninchen, Erdmännchen, Qualle oder Kuh. Dazu Kamelle und Berliner. Anlass für die willkommene Abwechslung im St. Agnes-Hospital Bocholt waren der Besuch des Kinderprinzenpaares Emily I. und Nils I. sowie des Prinzenpaares Klaus III. mit seiner Prinzessin Nina I.

Mit bekannten Karnevalsklängen der Bocholter Stadtprinzengarde, Funkenmariechen und der geballten Unterstützung des Bürgerausschusses zur Förderung des Bocholter Karneval e.V. zogen die Prinzenpaare in die Klinik ein, wo zahlreiche Kinder schon gespannt warteten. Es wurde getanzt, geklatscht und geschunkelt. Die Prinzenpaare trugen ihre Sessionslieder vor und verliehen der Chefärztin gleich drei Karnevalsorden. Anschließend besuchten die beiden Prinzenpaare gemeinsam mit dem Team der Kinderklinik diejenigen Kinder auf der Station, die aufgrund ihres Krankheitsbildes das Bett derzeit nicht verlassen konnten.

Abschließend hieß es dreimal „Bokelt Helau“, bevor die Karnevalisten dann unter den Klängen der Stadtprinzengarde wieder auszogen. Dr. Eva Hahn, Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im St. Agnes-Hospital Bocholt, bedankte sich für den Besuch und die gelungene Überraschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert