Dezember 8, 2022

DRK-Kita „Schatzkiste“ wächst zum Jahresende um weitere 15 Kinder

Das war ein toller Tag für die Kinder der DRK-Kita „Schatzkiste“ in Bocholt, In der Hardt 20. Beim Tag der offenen Tür kamen sie voll auf ihre Kosten, konnten toben, hüpfen, sich bemalen lassen, aus vielen Spielen auswählen und leckeren Kakao trinken. Und das Beste war: Es tröpfelte nicht von oben, so dass die Außenstationen richtig guten Zulauf hatten. 

Das DRK-Kita-Team hatte sich eine Menge Aktionen auf den Plan geschrieben, und sie konnten alle umgesetzt werden – so auch Schatzkisten gestalten, Kinderschminken, Geschichten erzählen, basteln, malen. „Das war buchstäblich ein kunterbunter Spaß“, fasste Kita-Leiterin Erika Burdack die Aktivitäten zusammen. Das Glücksraddrehen führte zudem zu tollen Preisen, die Eltern der Kita gestiftet hatten. Niemand ging leer aus. 

Hoher Bedarf und gute Resonanz

44 Kinder gehen derzeit in die „Schatzkiste“, davon sind sieben unter zwei Jahre. Zum Jahreswechsel sollen bis zu 15 weitere Mädchen und Jungen die „Schatzkiste“ aufsuchen können: Bis dahin soll die bisherige Container-Lösung erweitert werden, erläuterte Verbundleiterin Heidi Geerlings-Böing, die selbst vor zehn Jahren als Leiterin anfing. Langfristig ist ein kompletter Neubau im Baugebiet gegenüber dem nahen St.-Agnes-Hospital geplant. Dafür laufen seit Jahren die Planungen. „De Bedarf für Kita-Plätze ist noch höher“, sagt Erika Burdack. „Aber leider stoßen die Kapazitäten an Grenzen.“

Familien und weitere Interessierte nahmen die Gelegenheit wahr, sich die DRK-Kita aus nächster Nähe anzusehen. Erika Burdack freut sich über die große Resonanz der Kita, direkt am Bocholter Euregio-Gymnasium: „Eltern nutzten die Möglichkeit, sich abseits des täglichen Betriebes über die pädagogische Arbeit, den Tagesablauf und die Betreuungsformen zu informieren.“

www.Kita.DRKBorken.de

Fotos: Tag der offenen Tür in der DRK-Kita „Schatzkiste“ in Bocholt, In der Hardt: Alle hatten großen Spaß.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News