Drogen im Straßenverkehr

Drogen im Straßenverkehr
btw Polizei

Bocholt (ots) – (fr) Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen00.40 Uhr auf der Uhlandstraße einen 24-jährigen Autofahrer aus Bocholt. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des 24-Jährigen ergaben sich Hinweise darauf, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Der 24-Jährige lehnte einen Drogentest ab, mit dem der Verdacht hätte ausgeräumt oder erhärtet werden können. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

Sollte die Untersuchung den Verdacht der Beamten bestätigen, erwarten den 24-Jährigen eine empfindliche Geldbuße (500 Euro), zwei Punkte in der “Verkehrssünderdatei” und ein einmonatiges Fahrverbot. Auch die Arzt- und Gutachterkosten müsste er tragen.

Es geht um die Verkehrssicherheit. Wer unter Drogen- oder Alkoholeinfluss ein Fahrzeug führt, gefährdet sich und andere.