E-Ladestation der Volksbank macht den Weg frei

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

<>Unter dem Motto “Strom tanken” setzt sich die Volksbank Bocholt eG für die regionale Förderung von E-Mobilität zum Schutz der Umwelt ein. <> <>

Als regional verwurzelte Genossenschaftsbank ist die Volksbank nicht nur der starke Finanzdienstleistungspartner vor Ort, sondern übernimmt gemäß des genossenschaftlichen Auftrags Verantwortung für die Volksbankmitglieder und für die Region. Die Volksbank ist bestrebt, in allen Bereichen der Nachhaltigkeit mit gutem Beispiel voranzugehen und ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Egal ob bei der täglichen Arbeit oder forciert durch bestimmte Projekte und Maßnahmen, versucht die Volksbank ihren Teil zur Zukunftsfähigkeit des Planeten beizutragen und die vorhandenen Ressourcen so schonend wie möglich einzusetzen.

Mit dem Projekt “E-Mobilität” engagiert sich die Volksbank Bocholt eG in Zusammenarbeit mit der BEW aktiv für den Schutz der Umwelt. Mit der zur Verfügungstellung einer Ladesäule für Elektroautos macht sie den Weg frei für die Mobilität von morgen.

<> <>Die Volksbank Bocholt eG macht E-Mobilität noch einfacher. Mit der innovativen E-Ladesäule auf dem Parkplatz des „KINODROMS“ an der Meckenemstraße/ An der Bleiche gegenüber von der Hauptstelle der Genossenschaftsbank macht sie den Weg frei für eine saubere Mobilität von morgen. Die Kunden sowie alle anderen Nutzer eines Elektroautos können an der Ladestation ihren Wagen aufladen.

Bei der Ladestation handelt es sich um eine Ladestation mit zwei Ladepunkten mit jeweils einer Ladeleistung 22 kW pro Ladepunkt. Damit die Ladestation möglichst vielen Elektrofahrern zugänglich gemacht wird, ist sie in das öffentliche Ladenetz eingebunden. Die Freischaltung der Ladesäule kann dann über eine BEW – WattExtra- Ladeapp erfolgen. Ergänzend ist die Ladesäule auch in Deutschlands größtem Roamingnetzwerk „intercharge“ eingebunden. Dadurch kann Sie auch mit den Ladekarten und Ladeapps aller gängigen Anbieter am Markt freigeschaltet werden. Der Preis, den der Kunde an der Ladestation bezahlt, richtet sich nach dem Vertrag, den der Elektrofahrer mit seinem Fahrstromanbieter vereinbart hat.

Verantwortung für die Region zu leben bedeutet für die Volksbank Bocholt eG, als gutes Beispiel voranzugehen. Die E-Mobilität ist der Motor der Zukunft. Um den CO2 Ausstoß bei dienstlich veranlassten Fahrten zu reduzieren, wurde der Fuhrpark der Volksbank Bocholt eG um Elektroautos erweitert und weitere Ladestationen eingerichtet.

Bild: Die neue E-Ladestation der Bank auf dem Parkplatz vom Kinodrom und der Volksbank in Bocholt wird von dem Generalbevollmächtigten Martin Wilms und Jonas Sack aus dem Bereich Finanzen der Volksbank Bocholt vorgestellt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp