Ehemaliger Borgers-Chef wird CEO der Heidelberger Druckmaschinen AG



Der ehemalige Borgers-Chef Jürgen Otto (59) wird am 1. Juli 2024 neuer CEO der Heidelberger Druckmaschinen AG (HEIDELBERG). Er folgt Dr. Ludwin Monz, der auf eigenen Wunsch und im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat von seiner Position als Vorsitzender des Verwaltungsrats zurücktreten wird. Das teilte jetzt das Unternehmen mit.

Jürgen Otto kommt aus der Autobranche. Der gebürtige Würzburger begann 1990 als Logistikplaner bei Brose. Anfang 2006 übernahm er dort den Posten des Vorstandschefs. 13 Jahre später wurde er Chef des Zulieferers Dräxlmaier. Nur ein Jahr später schied er dort aus und war fortan als Unternehmensberater tätig. Im August 2021 übernahm Otto die Leitung bei Borgers. Die Talfahrt des Bocholter Traditionsunternehmens konnte aber auch er trotz zahlreicher Umstrukturierungen nicht aufhalten. Im Dezember 2022 wechselte er zu S.Oliver.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Heidelberger Druckmaschinen AG , Dr. Martin Sonnenschein, kommentiert: „Mit Jürgen Otto gewinnen wir eine bewährte Führungskraft. Mit seiner Erfahrung und seinem Netzwerk werden wir HEIDELBERG weiterhin konsequent auf die Zukunft vorbereiten, die Rentabilität steigern und unser bedeutendes technologisches Know-how in der Druck- und Verpackungsindustrie und darüber hinaus weiter stärken.“

Foto:Heidelberger Druckmaschinen AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert