Ehemaliger Flender-Chef Klaus Brinker verstorben



Klaus Brinker ist tot. Der ehemalige Flender-Chef starb am vergangenen Dienstag im Alter von 83 Jahren. Er wird am Montag auf dem Bocholter Friedhof beigesetzt.

Brinker war lange Jahre Finanzvorstand des Getriebeherstellers und durchlebte mit diesem vor allem in den 80er und 90er Jahren bewegte Zeiten. Er war unter anderem bei der Übernahme durch den Oberhausener Babcock-Konzern mit dabei. Im November 1996 wurde Brinker im Alter von 57 Jahren zum Sprecher des Vorstandes ernannt. Zwei Jahre später übernahm der Automobilspezialist Dr. Ulrich Bez die Verantwortung in Bocholt, der nur kurz darauf zu Aston-Martin wechselte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert