Ein Schwerverletzter bei Massenschlägerei am Busbahnhof

Ein Schwerverletzter bei Massenschlägerei am Busbahnhof
all News sl

Die Polizei des Kreises Borken musste nach der bisher vorliegenden Bilanz in der Silvesternacht etwas weniger Einsätze als im Vorjahr bewältigen, die mit den Feierlichkeiten zum Jahreswechsel zusammen hingen. Eine genaue Bilanz wird nachgereicht.

Gegen 05:00 Uhr kam es im Bereich des Busbahnhofes zu einer Schlägerei, an der ca. 10 Personen beteiligt waren. Ein 24-jähriger Bocholter wurde dabei so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus stationär aufgenommen wurde. Drei Verdächtige wurden im Rahmen der Fahndung durch Polizeibeamte angetroffen. Es handelt sich um einen 28-Jährigen aus Bocholt und zwei in Isselburg wohnhafte Männer im Alter von 30 und 22 Jahren. Die Ermittlungen dauern an.

Gegen 04:00 Uhr brannte auf der Hohenzollernstraße ein Papiercontainer. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

Gegen 02.30 Uhr bat ein 37-jähriger Bocholter seinen Nachbarn um Ruhe. Dies quittierte der 39-jährige Nachbar mit einem Schlag ins Gesicht des 37-Jährigen. Ein Straferfahren ist die Folge.

Ein 28-jähriger Bocholter wird beschuldigt, gegen 21.30 Uhr auf dem Crispinusplatz einen nicht zugelassenen Böller gezündet zu haben. Besucher einer Gaststätte fühlten sich gefährdet und informierten die Polizei. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet (Verstoß gegen das Sprengstoffgesetzt und Belästigung der Allgemeinheit).

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.