Dezember 4, 2021

Ein Toter und mehrere Schwerverletzte nach Unfall auf der B67

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Ein Toter, bis zu zehn weitere, zum Teil schwer verletzte Personen und 250.000 Euro Sachschaden. Das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalles mit sechs beteiligten Fahrzeugen, der sich gestern um 18:30 Uhr auf B67 ereignete.Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es im Bereich der Abfahrt Fachhochschule zunächst zu einer Kollision zweier entgegenkommender Pkw. Nachfolgende Fahrzeuge prallten danach mit den ersten beiden zusammen. Bei dem ersten Unfall wurde ein 60-jähriger Mann aus dem Kreis Unna so stark verletzt, dass er kurze Zeit später im Krankenhaus Bocholt verstarb. Weiterhin wurden mehrere Unfallbeteiligte teilweise schwer verletzt und zur Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Die Unfallaufnahme wurde durch Experten des Verkehrskommissariats Ahaus unterstützt. Ein Sachverständiger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster hinzugezogen und alle beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um die Beteiligten und Zeugen des Unfalls. Die Fahrbahn der Bundesstraße 67 war bis 04:40 Uhr voll gesperrt.

Bis dahin wurden insgesamt drei Notarzteinsatzfahrzeuge und sieben Rettungswagen aus dem Südkreis und dem Kreis Wesel eingesetzt. Die Retter befreiten eine Person mit hydraulischem Rettungsgerät aus einem der Pkw. Ferner versorgten sie insgesamt elf Verletzte, davon drei schwer und teilweise lebensgefährlich verletzte Personen.

Die Arbeit wurde nach Angaben der Feuerwehr erschwert, weil es sich bei einem Pkw um ein Elektrofahrzeug handelte. Die Feuerwehr konnte beim Hersteller zeitnah Informationen über das Fahrzeug einholen und freischalten. Ein weiteres Fahrzeug verlor durch die hohe Aufprallenergie einen Gastank. Das austretende Gas konnte durch die Feuerwehr kontrolliert abströmen. Insgesamt waren 90 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit 20 Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp