Eine Millionen Euro aus dem Bocholt-Gutscheinpaket fliesst in nur einen Elektronikmarkt

Eine Millionen Euro aus dem Bocholt-Gutscheinpaket fliesst in nur einen Elektronikmarkt
all
___STEADY_PAYWALL___

Mehr als eine Millionen Euro der bislang eingelösten 4,7 Millionen Euro aus dem Bocholt-Gutschein sind allein in einen einzige großen Elektronikmarkt geflossen. Damit hat dieser 200.000 Euro an Zuschüssen aus der Stadtkasse erhalten. Ebenfalls stark profitieren konnten die Fahrradhändler Das wurde gestern am Rande des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Tourismus bekannt. Ludger Dieckhues legte die Zahlen vor und apelierte eindringlich an Politik und Bürger, jetzt nicht auch noch diese Hilfsaktion kaputtzureden.

Dennoch taten sich die Fraktionen schwer, eine zweite Bonus-Aktion zu genehmigen. Die SPD fordert einen erneuten Zuschuss der Stadt in Höhe von einer Million Euro. Die CDU indes plädierte für 100.000 Euro, war aber später bereit, mit Hilfe der Stadtwerke auf 200.000 aufzustocken. Am Ende wurde das Thema in die Ratssitzung am 17. Februar vertagt.

Lesern Sie dazu auch unseren Kommentar “Wenn noch BOH-Gutscheine, dann aber anders!”

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.