Eintracht-Urgestein Makoto Hasebe kündigt Karriereende an



Frankfurt am Main (dts Nachrichtenagentur) Makoto Hasebe, langjährige Stammkraft beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, wird seine Profilaufbahn zum Ende der Saison 2023/24 beenden. Das kündigte der Verein am Mittwoch an.

„Ich habe mir diese Entscheidung gut überlegt und halte es nun für den richtigen Zeitpunkt“, ließ sich der 40-Jährige in einer Mitteilung zitieren. Vor allem die Zeit bei Eintracht Frankfurt sei von zahlreichen unvergesslichen Momenten geprägt gewesen. „Mit der Verkündung meiner Entscheidung besteht sowohl für mich als auch für den Verein Planungssicherheit für die Zukunft.“ In den kommenden Wochen gelte sein voller Fokus dem wichtigen Saisonendspurt.

„Makoto kann auf eine Karriere als Vorzeigeprofi zurückblicken, er war stets ein großes Vorbild für viele Spieler“, sagte derweil Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche. Seine professionelle Einstellung und Lebensweise hätten dafür gesorgt, dass er auch noch im Alter von 40 Jahren auf hohem Niveau Fußball spielen könne. „Seine Entscheidung, die aktive Karriere nach der Saison zu beenden, verdient Respekt“, so Krösche.

Ein Abschied aus Frankfurt bedeutet das Karriereende für den Japaner aber nicht: Er soll nach seiner aktiven Karriere der Eintracht erhalten bleiben und eine Trainerfunktion innerhalb des Klubs übernehmen. Weitere Details wurden zunächst nicht genannt.

Der Verteidiger spielt seit Sommer 2014 in Frankfurt, wo er unter anderem den DFB-Pokal und die Europa League gewann sowie den Einzug in die Champions League schaffte. Für den Verein absolvierte er dabei über 300 Pflichtspiele.

Foto: Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt) (Archiv) – via dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert