Emmerich – Hund verletzt und Rollstuhl beschädigt / Pkw-Fahrerin entfernt sich vom Unfallort



Am Mittwoch (24. Mai 2023) kam es zwischen 12:00 Uhr und 12:15 Uhr an der `s-Heerenberger Straße in Emmerich zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine 76-jährige Frau befuhr mit Ihrem Elektrorollstuhl den Geh- und Radweg, als sich auf Höhe der Einmündung zur Straße „An der Fulksmuhle“, ein schwarzer Pkw von rechts näherte und es zur Kollision zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern kam. Durch die Kollision wurde der Rollstuhl beschädigt und ein parallellaufender Hund verletzt.

Die Fahrerin des dunklen Pkw, vermutlich ein Audi Q7, stieg aus dem Fahrzeug und half der Frau die abgebrochenen Teile des Rollstuhls aufzusammeln. Außerdem gab die Fahrerin des Pkws der Rollstuhlfahrerin eine Telefonnummer und wollte sich im weiteren Verlauf des Tages mit ihr in Verbindung setzen. Nachdem die Kontaktaufnahme nicht erfolgte, entschied die Rollstuhlfahrerin bei der Polizei Anzeige zu erstatten, da sich die Unfallverursacherin vom Unfallort entfernte, ohne ihren Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen.

Die Pkw-Fahrerin konnte Sie befolgt beschreiben:

– weiblich – ca. 35 Jahre alt – blonde, schulterlange Haare mit Zopf – normale Statur – europäisches Aussehen – weiße Hose – weißer, dünner Mantel – schwarze hohe Schuhe („High Heels“) – Audi Q7

Im Zuge der Ermittlungen sucht die Polizei nach Zeugen und nimmt Hinweise zum beschriebenen Sachverhalt bei der Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen. (pp)

Quelle: Polizei – Den Originalbeitrag finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert