Music student Antonia Borgers with the NRW children's orchestra in Bocholt

Bocholt (PID). Am Sonntag, 25. Mai 2019, spielt Musikschülerin Antonia Borgers auf dem Waldhorn beim Auftritt des Kinderorchesters NRW im städtischen Bühnenhaus. Dank einer Spende der Eltern und des Förderkreises der Musikschule anlässlich des 50. Musikschuljubiläums können die Kinder der musikalischen Früherziehung das Konzert im Publikum verfolgen.Bereits seit über einem Jahr ist Musikschulschülerin Antonia Borgers Mitglied im Kinderorchester NRW. Sie spielt dort das Waldhorn und bildet gemeinsam mit rund 70 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren das sinfonisch besetzte Orchester. Zwei Programme werden pro Jahr einstudiert und anschließend in ganz NRW präsentiert. In zwei Wochen präsentiert das Kinderorchester im städtischen Bühnenhaus unter der Leitung von Andreas Fellner sein Programm “Wenn zwei sich streiten”, ein 60 minütiges, moderiertes Familienkonzert für Kinder ab sechs Jahren. Veranstaltet wird das Konzert vom Stadttheater Bocholt e.V. Eintrittskarten für das Konzert gibt es noch im Theaterbüro für 8 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder.Viele erfolgreiche Teilnahmen beim Wettbewerb “Jugend musiziert”Bereits seit ihrem vierten Lebensjahr spielt die heute dreizehnjährige Antonia Borgers das Instrument Horn. Unterrichtet wird sie an der Musikschule Bocholt von Lehrkraft Bodo Biermann und musiziert sowohl im Jugendblas- als auch im Jugendsinfonieorchester der Musikschule. Bereits seit Jahren nimmt sie erfolgreich an Wettbewerben “Jugend musiziert” teil. In diesem Jahr hat sie es gemeinsam mit drei anderen sogar zum Landeswettbewerb geschafft.In das Kinderorchester NRW werden besonders begabte Kinder aufgenommen, die musikalisch auf sehr hohem Niveau spielen. “Wir sind wirklich stolz, dass mit Antonia eine Bocholter Schülerin in dem Auswahlorchester spielt”, freut sich Musikschulleiterin Claudia Borgers. Toll sei natürlich auch, dass sie trotz der vielen zusätzlichen Termine auch den Musikschulorchestern erhalten bleibe. Das ginge natürlich nur mit Unterstützung der Eltern, der Lehrer und vor allem auch mit viel Fleiß, aber auch Spaß an der Musik, so Borgers weiter.Förderkreis spendet FreikartenDer Eltern und Förderkreis der Musikschule hat sich anlässlich des 50. Musikschuljubiläums noch etwas besonderes ausgedacht und 70 Freikarten für das Konzert gespendet. Die Karten werden an die Kinder und Eltern der musikalischen Früherziehungsgruppen der Musikschule ausgegeben. Gemeinsam mit Musiklehrerin Hildegunde Hagemann bereiten sich die Kinder auf ihren Konzertbesuch vor, indem sie schon vorab im Unterricht die Instrumente, die dann im Orchester gespielt werden, kennenlernen. Der gemeinsame Konzertbesuch ist dann der krönende Abschluss. […]

Burglary attempt in practice fails

Bocholt (ots) – In der Nacht zum Dienstag versuchten unbekannte Täter in eine Praxis an der Schwartzstraße einzubrechen. Es gelang ihnen nicht, die Eingangstür aufzuhebeln. Allerdings entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990. […]

Accident flight on the Hohenzollernstraße

Bocholt (ots) – Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 10.30 Uhr und 18.35 Uhr auf der Hohenzollernstraße einen abgestellten schwarzen VW Passat. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden. […]

Is the Beetle damaged?

Bocholt (ots) – Am Montag parkte eine 40-jährige Autofahrerin aus Bocholt gegen 13.35 Uhr auf dem Parkplatz eines Blumengeschäftes an der Siemensstraße rückwärts aus. Dabei kam es zu einer Berührung mit einem hellen VW Beetle, der nach Angaben der 40-Jährigen plötzlich hinter ihr gestanden habe.Da die Beetle-Fahrerin ihre Fahrt fortsetzte, ging die Bocholterin davon aus, dass an dem Beetle kein Schaden entstanden ist und setzte ihre Fahrt ebenfalls fort. Später stellte sie einen Schaden an ihrem Pkw fest und meldete den Vorfall der Polizei.Die Beetle-Fahrerin wird gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden. Eine nähere Beschreibung der Fahrerin und des Fahrzeugs liegen nicht vor. […]

40 year-old rioted and insulted police officers

Bocholt (ots) – In der Nacht zum Dienstag nahmen Polizeibeamte einen 40-jährigen Bocholter nach häuslichen Streitigkeiten in Gewahrsam. Selbst dort randalierte der Mann weiter, zudem beleidigte er die Beamten massiv und versuchte diese zu nötigen, seinen Forderungen nachzukommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. […]

City is planning for the time after the retail

Bocholt. Der stationäre Einzelhandel ist in vielen Städten auf dem Rückzug, was neben dem Verlust der Nahversorgung oftmals auch den Verlust von Leben im Quartier / in der Innenstadt bedeutet. In vielen Städten gibt es jedoch gute Ideen, um leerstehende Ladenlokale in der City anders zu nutzen und so wieder mit Leben zu füllen. Die neu konzipierte Wanderausstellung der StadtBauKultur NRW greift dieses Thema auf und macht damit deutlich, wie etwa verlorenes Leben in Innenstädten durch neue Ideen zurückgewonnen werden kann. Stadtmarketing Bocholt hat sich um die Ausstellung beworben und den Zuschlag dafür erhalten.Zwar gibt es auch in Bocholt Leerstände in der City, was jedoch für unseren Standort nicht heißt, dass das Leben in der Innenstadt versiegt. But on the contrary! Dies führt in Bocholt dazu, dass kreative Köpfe, kreative Ideen, interessante Dienstleistungen in ehemalige Geschäftslokale einziehen und somit in die Umsetzung gebracht werden.Das Bocholter Citymanagement als Geschäftsfeld des Stadtmarketing beschäftigt sich seit langem mit diesem Wandel im Handel und vor allem mit der Zukunft des stationären Einzelhandels, momentan vor allem mit dem Aufbruch am Neutor-Platz (Neubau Stadtsparkasse Bocholt und Neubau / Umzug P & C) und einer Umwidmung / Veränderung des Altstandortes der Stadtsparkasse Bocholt direkt am Markt, darüber hinaus mit den neuen Aktivitäten im Ravardiviertel (Gastronomie und Ausgehen – was kommt nach dem Einzelhandel?) sowie Überlegungen zum Wochenmarkt und zum Thema Mobilität in allen Facetten.Ein aktuelles Beispiel war kürzlich eine Woche im April, während der ein Leerstand in der Osterstraße (ehemals Tamaris) als Smart Store Hub im Rahmen des Projektes „Smarter Handeln Bocholt“ (Förderprojekt des Landes NRW) genutzt wurde und der Zielgruppe der Einzelhändler von renommierten Firmen aus der Region neueste digitale Themen rund um den Handel vorgestellt wurden.In diesen Leerstand wird die Wanderausstellung ab Montag, 20. Mai gebaut, so dass jeder Interessent mit einem Blick durch das Schaufenster einen Eindruck der aus 60 Würfeln bestehenden Ausstellung gewinnen kann. Dort die Wanderausstellung zu platzieren ist also eine logische Konsequenz aus den steten Bemühungen um eine positive Entwicklung der Bocholter Innenstadt. Überlegungen zur Umwandlung / Zwischennutzung leerstehender Geschäftslokale spielen eine große Rolle im Citymanagement. Wirtschaftsförderungs- u. Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt mbH & Co. KG Osterstr. 23, 46397 Bocholt Tel. 02871/2949330, Fax: 02871/294933 33 www.bocholt.de / www.bocholt.de/stadtmarketing e-mail: lukas@bocholt-stadtmarketing.deAm 18. Mai 2019 wird das Projektteam um Sascha Terörde, Leiter des städtischen Zukunfts- und Stra-tegiebüros und verantwortlich für das Bocholter Zukunftsstadt-Projekt, in der Auftaktveranstaltung zur dritten Phase erläutern, was bisher im Zuge des Wettbewerbs Zukuftsstadt 2030 + geschah – und zukünftig geschehen wird. Die Ausstellung „Gute Geschäfte!“ wird zeitgleich im Textilwerk präsentiert, Florian Heinkel von der StadtBauKultur NRW wird im Anschluss an den Auftakt in das Projekt Zukunftsstadt einige Worte zur Ausstellung sagen. Die Veranstaltung ist kostenlos, allerdings wird um eine Anmeldung unter zukunftsstadt@mail.bocholt.de bzw. 02871 953-183 gebeten. [...]

Cyclist escapes after collision - and leaves his bike behind

Bocholt (ots) – Zurück blieb eine leicht verletzte Radfahrerin – und das Fahrrad des zweiten Beteiligten an dem Geschehen, das sich am Montag in Bocholt abgespielt hat: Eine 65 Jahre alte Bocholterin befuhr gegen 17.25 Uhr den Geh- und Radweg an der Karolingerstraße in Richtung Bruktererstraße. An der Einmündung der untergeordneten Bruktererstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem anderen Radfahrer, der in Richtung Karolingerstraße fuhr. Er flüchtete, als Passanten der Frau zu Hilfe eilten. Am Unfallort ließ er ein braunes Herrenfahrrad der Marke Eurosport zurück. Beschreibung des Mannes: etwa 1,80 Meter groß, circa 16 bis 18 Jahre alt, bekleidet mit einer hellen Base-Cap, einem hellen T-Shirt, einer blauen Jeans sowie einer blauen Jeansjacke oder -weste. Die Polizei bittet um Hinweise an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Tel. (02871) 2990. […]

Police inspect motorcycles

Kreis Borken (ots) – Die Polizei im Landrat Borken führte am Sonntag einen Kontrolltag durch. Dabei ging es um die Bekämpfung von Geschwindigkeitsverstößen insbesondere durch Motorradfahrer.Zur Erinnerung: Im Jahr 2018 starben sieben Motorradfahrer bei Verkehrsunfällen auf den Straßen im Kreisgebiet, 55 erlitten schwere und 139 leichte Verletzungen.An vierzehn im Kreis verteilten Messstellen wurden am Sonntag, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, insgesamt 556 Motorradfahrer gemessen. Von den 30 festgestellten Verstößen konnten 21 mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden. In neun Fällen haben die Fahrzeugführer mit Ordnungswidrigkeitenanzeigen zu rechnen. In einem Fall davon muss der Fahrer zudem mit einem Fahrverbot rechnen, er hatte die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 58 km/h überschritten.Diese Aktion ist Teil einer Landesweiten Aktion Kradfahrer, zu der die Behörde aufgerufen sind. Gleichgelagerte Kontrolltage wird es in diesem Jahr noch zweimal geben. […]

Action on European maritime rescue

Dieses Frühjahr geht die GRÜNE JUGEND bundesweit mit der Kampagne zur Europawahl#JugendÄndertEuropa auf die Straße. Im Rahmen dieser Kampagne veranstaltet die GRÜNEJUGEND BOCHOLT am Samstag, dem 18.05.2019, ab 10:00 Uhr eine Aktion zur europäischenSeenotrettung in der Innenstadt (Ecke am Markt und Nordstraße, in der Nähe von Backwerk).Karem Hadla, der Sprecher der GRÜNEN JUGEND BOCHOLT erklärt dazu: „In den letzten 5Jahren sind über 56.800 Menschen im Mittelmeer ertrunken. Jeder davon war einer zu viel.Denn jeder Mensch ist gleich viel wert, egal ob aus Aleppo oder aus Bocholt. Wir beenden dasSterben und retten Menschenleben. Doch es geht um mehr. Niemand darf gezwungen sein,sein Leben auf einem Schlauchboot zu riskieren. Wir fordern ein staatlichesSeenotrettungsprogramm und legale Fluchtwege nach Europa. Gemeinsam schaffen wir eineZukunft ohne Stacheldraht.“Bei unserer Aktion machen wir Passant*innen mit Schwimmwesten, Rettungsdecken undeinem Rettungsring auf die hohe Zahl der Toten im Mittelmeer aufmerksam und informierensie über unsere Forderungen für ein humanitäres Europa […]