Januar 19, 2022

Erfolgreiche Bilanz des Münsterland Festivals part 10

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

MÜNSTERLAND. Zahlreiche ausverkaufte Konzerte und Exkursionen, beeindruckende Künstlerinnen und Künstler, begeisterte Gäste: Die zehnte Auflage des vom Münsterland e.V. veranstalteten Münsterland Festivals ist vorbei und hat in der Region und darüber hinaus einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Möglich macht die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltungsreihe eine Vielzahl an Förderern und Sponsoren, allen voran das Land NRW, das das Festival erneut mit Mitteln der Regionalen Kulturpolitik (RKP) unterstützt hat.

“Die Reise mit dem Münsterland Festival part 10 war eine ganz besondere. Wir haben uns auf den Weg durch das Münsterland gemacht und hatten dabei Musik und Kultur aus erstmals gleich zehn europäischen Partnerländern im Gepäck”, betont Christine Sörries, Künstlerische Leiterin des Festivals. “Die Rückmeldungen waren überwältigend. Egal ob georgische Gesänge, portugiesischer Fado oder Indiemusik aus Island: Unsere Gäste ließen sich mit Freude auf die kulturelle Vielfalt ein und begegneten auch musikalischen Experimenten mit frischer Offenheit. Dadurch gelang es uns, ganz unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen und das Festival noch bekannter zu machen.”

Zur Jubiläumsausgabe hatten die Festivalmacher zu insgesamt 37 Konzerten, acht Ausstellungen, fünf Exkursionen, einer Kunsttour, einem Grafikprojekt und einem Themennachmittag in über 30 Städten und Gemeinden in der Region eingeladen. In den Fokus rückten dabei so besondere Kulturorte wie Schlösser, Burgen, Museen oder auch regionale Industrieunternehmen. “Das Münsterland Festival hat damit nicht nur auswärtigen Gästen unsere Region und DAS GUTE LEBEN im Münsterland nähergebracht”, sagt Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V. “Auch für die Münsterländerinnen und Münsterländer war das Festival einmal mehr Anlass, die Region noch besser kennenzulernen und in das kultivierte Lebensgefühl einzutauchen.”

Die Gästezahl schließt dabei an den großartigen Erfolg der vorherigen Auflage an. “Allein zu unseren Konzerten sind rund 5000 Besucherinnen und Besucher gekommen”, erläutert Lars Krolik, Festivalleiter beim Münsterland e.V. Besonderen Anklang fanden die verschiedenen Exkursionen – angefangen von den RESET*Landpartien über die Kunsttour bis hin zur Busexkursion zum Thementag “Die Briten im Münsterland”. “Diese Sonderformate waren alle ausgebucht”, betont der Festivalleiter. Zahlreiche weitere Gäste kamen zu den verschiedenen Ausstellungen, von denen einige auch in den nächsten Wochen noch zu sehen sein werden.

“Dank unserer zehn verschiedenen Partnerländer kam es in den vergangen fünf Wochen zu spannenden Begegnungen und bleibenden Eindrücken – für Besucherinnen und Besucher wie Bands”, hebt Christine Sörries hervor. “Denn viele der Künstlerinnen und Künstler waren zum ersten Mal hier zu Gast und lernten das Münsterland als eine Region voller Kulturgenuss kennen.”

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail-Newsletter | WhatsApp-Schlagzeilen