September 28, 2022

Erster Einsatz des Corona-Pflege-Team

Die Sozialstation rückte zum ersten Einsatz mit dem neuen Corona-Team aus. Ein Corona-Infizierter wurde aus dem Krankenhaus entlassen in häusliche Quarantäne, benötigt aber pflegerische Versorgung. Da hilft jetzt das Corona-Team.

Der erste Einsatz ist aus Sicht von Pflegedienstleitung Britta Twyhues super verlaufen. Bereits vor gut 2 Wochen hatten sie und ihre Kollegin, Heike Schüling, Pflegedienstleitung der Sozialstation Rhede, den Einsatz eines Corona-Pflege-Teams vorbereitet. Denn es war abzusehen, dass auch die ambulante pflegerische Versorgung von Covid-19-Patienten ansteht. „Für Betroffene ist das aktuell eine große Belastung, denn sie sind auf Grund ihrer Pflegebedürftigkeit hochgradig gefährdet, aber eben auch in hohem Maße auf Hilfe von außen angewiesen.“, sagt Twyhues. Da habe es im Vorfeld viele Ängste um die Sicherstellung der Versorgung gegeben. Daher hat sich die CaritasSozialstation auch früh auf den Weg gemacht, auch die Versorgung von Patienten mit Corona-Virus sowie von direkten Kontaktpersonen zu übernehmen.

In dieser Woche dann wurde Twyhues zum ersten Einsatz gerufen. „Der Patient war super vorbereitet“, freut sich Twyhues über die gute Zusammenarbeit von Krankenhaus, Pflegedienst und Patient. Sogar einen Stuhl hatte man ihr vor die Haustür gestellt, damit sie sich dort so bequem wie möglich umziehen kann. So ging es dann in voller Schutzkleidung in die Wohnung des Patienten. „Auch der Patient trug schon seinen Mundschutz und war sehr gut aufgeklärt. Das hat die ganze Situation dann auch entspannt.“, so Twyhues. „Das ist für beide Seiten schön, wenn es so klappt. Dann steht auch die Pflege im Vordergrund, der persönliche Kontakt und nicht die Angst.“

Für weitere Einsätze steht aktuell ein 5 köpfiges Team bereit. Ausreichend Ausrüstung ist ebenfalls vorhanden. Gut gerüstet also für das, was in den nächsten Wochen auf die Menschen im Dekanat zukommt.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News