Fachstelle für Suchtvorbeugung veröffentlicht Veranstaltungskalender für 2024



Fachstelle für Suchtvorbeugung veröffentlicht Veranstaltungskalender für 2024

Suchtpräventionsangebote zu verschiedenen Themen für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte in Schulen und Jugendhilfeinrichtungen

Auf einen ausgewogenen Mix aus Theorie und Praxis legt die Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken bei ihren Veranstaltungen zum Thema „Suchtprävention“ besonderen Wert. Ziel sei es, Wissen und Erfahrungen an Interessierte weiterzugeben, um die wichtige suchtpräventive Arbeit im Kreis Borken auf breite Füße zu stellen, heißt es im Vorwort ihrer neuen Veranstaltungsbroschüre für 2024. Für dieses Jahr hat das Team der Fachstelle verschiedene Workshops und Fortbildungen geplant, die ab sofort gebucht werden können. Der Veranstaltungskalender mit den jeweiligen Themen und Terminen ist auf der Internetseite der Fachstelle für Suchtvorbeugung auf www.kreis-borken.de/suchtvorbeugung zu finden.

Alkohol, Tabakerzeugnisse, Cannabis uns Mediennutzung: Diese und viele weitere Themen stehen im Mittelpunkt der Schulungen und Workshops im Jahr 2024. Die Veranstaltungen richten sich dabei in erster Linie an Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte in Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen.

Dass zum Beispiel das Thema Cannabis derzeit besonders im Fokus steht, zeigt die große Resonanz auf eine Schulung, die Nina Berger, Regina Kasteleiner und Lea Tegenkamp von der Fachstelle kürzlich im Borkener Kreishaus angeboten haben. Im Rahmen des NRW Cannabispräventionsprogrammes „Stark statt breit“ gibt es einen Koffer mit interaktiven Methoden zur Präventionsarbeit, der sowohl analog als auch digital einzusetzen ist. Damit die pädagogischen Fachkräfte diesen vor Ort in ihren Einrichtungen möglichtst effektiv einsetzen können, haben die drei Mitarbeiterinnen der Fachstelle kürzlich 20 Fachkräfte im Umgang mit dem Methodenkoffer geschult.

Die Veranstaltungen für 2024 im Überblick:

  • Dienstag, 06.02.2024: Methodenworkshop zur Alkoholprävention
  • Montag, 11.03.2024: Methodenworkshop zu Tabakerzeugnissen
  • Donnerstag, 23.05.2024: „What´s on? Einfach mal abschalten!“ – Methodenworkshop zur Prävention exzessiver Mediennutzung
  • Dienstag, 11.06.2024: „Stark statt breit“ – Methodenworkshop zur Cannabisprävention
  • Donnerstag, 20.06.2024: MOVE – Reflexionstag
  • Dienstag, 17.09.2024: Methodenworkshop zur Prävention von Essstörungen
  • Dienstag, 24.09.2024: „Glüxxbox“ – Methodenworkshop zur Glücksspielprävention
  • 11./21.11./26.11.2024: MOVE – Motivierende Kurzinterventionen bei konsumierenden Jugendlichen
  • Mittwoch, 04.12.2024: Austauschforum Suchtprävention

Die jeweiligen Anmeldemodalitäten sowie Informationen zu den Angeboten gibt es auf der Internetseite der Fachstelle für Suchtvorbeugung www.kreis-borken.de/suchtvorbeugung. Zusätzlich zu den Terminen, die im Kreishaus in Borken stattfinden, bieten Nina Berger, Regina Kasteleiner und Lea Tegenkamp von der Fachstelle auch in den Einrichtungen vor Ort weitere Schulungen an. Anfragen dazu können Interessierte per E-Mail an suchtvorbeugung@kreis-borken.de richten.


Die Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken schulte kürzlich 20 Fachkräfte im Umgang mit dem Methodenkoffer „Stark statt breit“ aus dem NRW Cannabispräventionsprogramm.

©  

Die Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken schulte kürzlich 20 Fachkräfte im Umgang mit dem Methodenkoffer „Stark statt breit“ aus dem NRW Cannabispräventionsprogramm.


Quelle: Kreis Borken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert