September 22, 2021

Fahrradklimatest: Kann Bocholt ein weiteres Mal den Titel verteidigen?

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (PID). “Hat Ihre Stadt ein Herz fürs Rad? Macht das Radfahren in Ihrer Stadt Spaß oder ist es Stress?” Über diese Fragen können Bocholterinnen und Bocholter bis zum 30. November 2020 abstimmen. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) startete am 1. September den diesjährigen “Fahrradklimatest”.
Bei den letzten beiden Tests, im Jahre 2016, die Ergebnisse gab es im Frühjahr 2017, sowie im Jahre 2018 (Ergebnisse Frühjahr 2019) belegte Bocholt jeweils den ersten Platz und wurde dafür mit dem Titel “Fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands in der Kategorie 50.000 – 100.000 Einwohner” ausgezeichnet.
Bürgermeister wünscht sich rege Beteiligung
“Das wollen wir auch in diesem Jahr wieder schaffen”, sagt Bürgermeister Peter Nebelo. Auch wenn die Konkurrenz der anderen Städte und Gemeinden groß sei, wünscht sich Nebelo eine rege Beteiligung der Bocholterinnen und Bocholter am Fahrradklimatest mit “Fahrrad- und Bocholt-freundlicher Stimme”
Die Aktion des ADFC vom 1. September bis zum 30. November 2020 richtet sich an Radlerinnen und Radler in ganz Deutschland. Auf Basis verschiedener Fragen können Radfahrer ihre Heimatstädte und -gemeinden bewerten. Die Ergebnisse der Umfrage sollen im Frühjahr 2021 bekannt gegeben werden.
27 Fragen

- Werbung -

MUT ZU NEUEM


Der Bocholter Haustechnik-Spezialist Terweide will sich verstärken und sucht noch Meister, Mechaniker und Azubis (m/w/d). Mehr Infos hier

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Bewertungsfragen zum Stellenwert des Fahrrads, zur Sicherheit und zum Komfort beantworten. So zum Beispiel “Kann man zügig und direkt Ziele mit dem Rad erreichen?” oder “Gibt es genügend Abstellmöglichkeiten?”. Das sind nur einige der 27 Fragen, die durch jeweils einen Klick beantwortet werden können. Zudem geht es darum, ob man sich auf dem Rad sicher fühlt, wie gut die Radwege sind und ob die Stadt in Zeiten von Corona das Fahrradfahren besonders fördert.
Was ist wichtig rund um den Radverkehr?
Am Ende gibt es noch Fragen zur Bedeutung unterschiedlicher Aspekte für das Radfahren aus der persönlichen Sicht der Befragten. Ist es wichtig, zügig und sicher die Innenstadt zu erreichen oder ist die Medienberichterstattung wichtig?
Neunter Durchgang – mit Förderung des Ministeriums
Der ADFC-Fahrradklima-Test findet zum neunten Mal statt – seit 2012 im Zwei-Jahres-Rhythmus. Möglich gemacht hat das eine Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Die Zahl der Teilnehmenden hat sich seither immer weiter gesteigert – 2012 waren es 80.000, im Jahr 2018 haben schon mehr als doppelt so viele Menschen bei der Umfrage mitgemacht. 683 Städte und Gemeinden haben es 2018 in die Wertung geschafft, von Aachen bis Zwickau.
Alle Infos zum Fahrradklimatest gibt es im Netz auf der städtischen Sonderseite .
Direkt zum Test geht es über den Link t1p.de/bocholt-fahrradklimatest-2020

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp