September 21, 2021

Fahrradtour der CDU-Ortsverbände Ost und Süd-Ost

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Am vergangenen Donnerstag trafen sich die Ortsverbände Ost und Süd-Ost der Bocholter CDU zu einer gemeinsamen „Themen-Fahrradtour“. Die Tour startete um 17:30 Uhr an der Podiumsbrücke im KuBAaI-Areal. „Uns ist es besonders wichtig, dass wir Politik vor Ort am Ohr der Bürgerinnen und Bürger machen“, halten die Vorsitzenden der Ortsverbände Daniel Nitsche und Christian Stevens fest, „aus diesem Grund machen wir auf unserer Themen-Tour an verschiedenen Orten in den Ortsverbänden halt und sprechen dort mit Experten der Stadtverwaltung über aktuelle Themen.“

Zunächst wurde das Quartiershaus Fildeken-Rosenberg mit dem Fahrrad angesteuert. Dort erzählte Nina Kremer, aus dem Fachbereich Soziales der Stadt Bocholt, wie sich das Quartier momentan entwickelt und welche Projekte in der Zukunft noch angedacht sind. Als Beispiele nannte sie die „Digi-Kümmerer“ oder aber auch die „Grüne Mitte“.
Der nächste Halt wurde an der Freizeitanlage Aasee gemacht. Auch dort durften wir einen Vertreter der Verwaltung begrüßen: Thomas Boekhorst. Er berichtete vom aktuellen Stand der Bauarbeiten und betonte, dass gerade die potenziellen Benutzer dieser Anlage zur Ge-staltung befragt wurden und ihre Ideen einbringen konnten.
Endstation war am KuBAaI-Areal. Am neuen Lernwerk erläuterte uns Udo Geidies aus dem Baudezernat, wie die Arbeiten am „Lernwerk“ voranschreiten und gab einen Überblick, wel-che Maßnahmen noch anstehen.

- Werbung -

MUT ZU NEUEM


Der Bocholter Haustechnik-Spezialist Terweide will sich verstärken und sucht noch Meister, Mechaniker und Azubis (m/w/d). Mehr Infos hier

Foto: Nina Kremer berichtet über das Projekt „Grüne Mitte“

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp