Januar 19, 2022

Falscher Polizeibeamter scheitert

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (ots) – Ein weiterer Fall der bekannten Betrugsmasche wurde der Polizei am Mittwoch gemeldet. Ein Unbekannter hatte gegen 10.30 Uhr eine 88-jährige Bocholterin angerufen und sich im Gespräch als Polizist ausgegeben. Wie bei dieser Masche üblich, warnte er vor Einbrechern und versuchte, in ein Gespräch über die finanziellen Verhältnisse der Angerufenen zu kommen.

Die 88-Jährige ging nicht auf den Betrüger ein. Sie handelte richtig und holte ihre Tochter dazu, welche sodann die echte Polizei anrief.

Die Polizei warnt weiterhin vor Betrügern, welche die Masche des falschen Polizisten nutzen, um an Geld oder Wertsachen ihrer Opfer zu gelangen. Angerufene sollten sich keinesfalls unter Druck setzen lassen und das Gespräch stattdessen lieber beenden. Wichtig: Die Polizei bittet niemals um Geldbeträge oder die Aushändigung von Wertsachen. Wer in dieser Form angerufen wird, sollte am Telefon auch keinesfalls Details zu seinen finanziellen Verhältnissen preisgeben. Mehr Informationen zu diesen und weiteren Themen gibt es unter www.polizei-beratung.de.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail-Newsletter | WhatsApp-Schlagzeilen