Dezember 6, 2022

Familienfest der CDU Bocholt

Am vergangenen Samstag fand das alljährliche Familienfest der Bocholter CDU statt. Über einhundert CDUler trafen sich ab 15 Uhr bei Kaffee und Plätzchen im Heimathaus in Mussum. Zunächst wurden die langjährigen CDU-Mitglieder geehrt. Das 25-jährige Parteijubiläum feierten Theo Sanders, Wim Slobbe, Paul-Bernhard Weiss, Friedrich Müller, Ludger Kempkes, Winfrid Langert, Dr. Petra Willemse, Helga Grunewald, Sigrid Heisterkamp, Hubert Schöer, Harlmut Fahrland, Egon Bröckers, Maria Schröer, Annelie Becker und Helmut Pesenacker.

Gisela Bielefeld, Wilhelm Epping, Monica Fisser, Klaus Kock, Albert Kremer, Johannes Liebrand, Karl-Heinz Müller, Georg Pferdekemper, Alexa Schwarberg und Johannes Teriete wurden zu 40-jahren Parteimitgliedschaft ausgezeichnet. Ein halbes Jahrhundert hielten Cläre Babel, Franz Busch, Wilfrid Elting, Rainer Feldmann, Angelika Göring, Leo Heutmann, Karl-Heinz Hüls, Annelise Klein-Schmeink, Willi Langert, Friedhelm Leson, Alfred Löffler, Hans Onstein, Gerd Peters, Heinz Renzel, Karl-Heinz Saul und Bruno Pastor der Partei die Treue.

Lukas Kwiatkowski bedankte sich bei Stefan Hegering, Heribert Heitkamp, Heinrich Lennartz und Reinhard Neuwald für 60-jähriges Engagement in der Bocholter CDU. Für 65 Jahre Mitgliedschaft wurden Josef Leson und Ernst Schmitz ausgezeichnet.

Vor der Mitgliederehrung hielten die Bundestagsabgeordnete Anne König und Bürgermeister Thomas Kerkhoff ein kurzes Grußwort. Anne König berichtete dabei über ihre Arbeit in Berlin und schilderte unter anderem ihre Eindrücke aus der vergangenen Sitzungswoche des Bundestags. Thomas Kerkhoff ging in seinem Grußwort auf die aktuellen kommunalpolitischen Entwicklungen ein.

Im Anschluss wurde der Nachmittag bei Kaltgetränken, Häppchen und der Möglichkeit, noch mal mit allen ins Gespräch zu kommen, ausklingen gelassen.





Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News