Farbschmierereien: Zeugen beobachten zwei verdächtige Männer

Farbschmierereien: Zeugen beobachten zwei verdächtige Männer
all

Bocholt (ots) – Sieben Autos, ein Wohnmobil, dazu Hauswände und Garagentore waren in der Nacht zum Freitag vor Farbschmierereien durch Narrenhände nicht sicher. Die Schmierfinken nutzten Sprühfarbe und richteten einen Sachschaden in einer Höhe von ca. 7.000 Euro an. Die Tatorte befinden sich überwiegend auf der Straße Im Neuen Esch, aber auch auf der Hohenzollernstraße.

Ein Zeuge hatte gegen 00:25 Uhr auf der Hohenzollernstraße zwei verdächtige Männer gesehen und unmittelbar darauf die ersten Farbschmierereien entdeckt.

Die Verdächtigen werden wie folgt beschrieben: 1. ca. 180 cm groß, kräftige Statur, dunkel gekleidet, Kapuzenjacke 2. ca. 170 cm groß, hagere Statur, braun-melierte Haare, glitzernde Sportschuhe Am Tatort stellten die Polizeibeamten ein unverschlossen abgestelltes orangefarbenes Mountainbike sicher. Ob dieses einem der Täter gehört, ist aber noch nicht bekannt.

Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.