Finale der Puppenspieltage 2018

Bocholt (PID). Am Samstag, 17. März 2018, findet um 15 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Dinxperloer Str. 173, in Bocholt die letzte Aufführung im Rahmen der Bocholter Puppenspieltage 2018 statt. Die Puppenspielerin Sabine Jäckel – vom „Na und Theater“ – zeigt ihr Stück „Glück für den Pechvogel“.

Die Geschichte erzählt von den Stärken und Schwächen eines Pechvogels, der lernt über seinen Schatten zu springen. Gerade aus dem Ei geschlüpft und schon aus dem Nest gefallen – und doch hat der kleine Pechvogel Glück im Unglück. Denn die Ratte, der Frosch und die anderen Tiere helfen dem kleinen Vogel so gut sie können. Nur das Fliegen lernt er nicht, obwohl der Winter vor der Tür steht und alle anderen Stare bereits in den Süden geflogen sind.

Keine Superhelden, sondern Superfreunde

Am Miteinander der Tiere sieht man, dass es nicht immer Superhelden braucht, um anderen zu helfen. Im Gegenteil, es sind die kleinen Gesten von vielen, die die Welt verändern und durch die tiefe Freundschaften entstehen.

Nur noch wenige Karten übrig

Der Vorverkauf für die Aufführung ist bereits ausverkauft. An der Tageskasse wird es noch wenige Restkarten geben. Die Tageskasse öffnet am 17. März 2018 um 14:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Einlass ist um 14:55 Uhr.

Die Puppenspieltage werden vom Fachbereich Kultur und Bildung der Stadt Bocholt in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Bocholt e. V. und dem Freien Kulturort Alte Molkerei e. V. durchgeführt.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: