Oktober 3, 2022

Fitnessprobleme: John stellt Taktik des 1. FC gegen Wuppertal um

Von BERTHOLD BLESENKEMPER

Interimstrainer Markus John hat beim 1. FC Bocholt Fitnessschwächen und mentale Probleme ausgemacht. Er wird deshalb am Samstag im Spiel gegen den Wuppertaler SV (Anstoss: 14 Uhr) die Taktik umstellen und weniger kräftezehrend spielen lassen. Zu erwarten ist, dass der Gastgeber das Spiel defensiver angehen wird. Details wollte der sportliche Leiter des Regionalligisten soeben in einer virtuellen Presskonferenz auf Nachfrage von Made in Bocholt aber nicht verraten.

Parallel sucht John nach einem Nachfolger für den diese Wochen völlig überraschend entlassenen Jan Winking. Dessen eingeschlagener Weg und sportlicher Plan soll nach Angaben von Vereins-Pressesprecher Benjamin Kappelhoff durchaus fortgesetzt werden. Gleichwohl bedürfe es eines Rucks in der Mannschaft, hieß es. Geeignete Kandidaten für den Trainerjob beim Aufsteiger haben sich offenbar schon gemeldet. Jetzt müssen man prüfe, wer am besten ins Profil passe, so John. 

Der 1. FC rechnet am Samstag nicht nur einem starken Andrang Wuppertaler Fans, sondern auch mit Protesten aus dem eigener Lager. Supporter der Schwarz-Weißen hatten in den vergangenen Tagen in den sozialen Medien das Vorgehen des Vorstandes und insbesondere das von Präsident Ludger Triphaus scharf kritisiert. Offenbar war nur ein kleiner Kreis informiert gewesen. Der sportliche Leiter Markus John zumindest erweckte heute in der Presskonferenz den Eindruck, nicht unmittelbar an der Entscheidung beteiligt gewesen zu sein, sondern von dieser erst während eines Telefonats mit dem Präsidenten erfahren zu haben.

Related Posts

  1. Neustart bei den Schwatten, jetzt soll es erst einmal Marcus John richten die Vorgaben des Vorstandes zu erfüllen. Hat jeder im Spielerkreis und bei den Fans das Ziel Klassenerhalt ausgerufen so sah es der Präsident Ludger Triphaus ganz anders und sagte das die Mannschaft hätte das Potenzial für einen Mittelfeldplatz. Jetzt kann Marcus John zeigen ob seine Neuverpflichtungen ihr Geld wert sind und die Mannschaft ins Mittelfeld führt. Vor der Saison wurde von ihm genauestens darauf geachtet wer zum 1FC Bocholt menschlich wie spielerisch passt. Es wurden 8 gestandene Regionalliga Spieler von ihm verpflichtet die vorher noch unter Profibedingungen gespielt haben. Bis auf Gino Windmüller sind alle fit und brennen auf ihren Einsatz. Man darf auch gespannt sein ob Tim Winking bei Marcus John noch genauso gesetzt ist wie unter seinem Bruder Jan Winking. Der Kapitän galt schon seit längerem als Unsicherheitsfaktor in der Hintermannschaft. So könnte dann seine Mannschaft für morgen aussehen.

    Wickl, Goralski, Corovic, Stojanovic, Obst, Grund, Ribeiro, Akriditis, Nnaji, Fakhro, Platzek.

    Das wären 11 Spieler mit reichlich Regionalliga Erfahrung.

    Aber der 1FC Bocholt muss ja immer auf die Statuten des Verbandes achten wer genau spielen darf.

    Man darf gespannt sein wie die Fitness morgen aussieht gegen eine Mannschaft die ebenfalls schlecht gestartet ist und hinter seinen Erwartungen zurück bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News