September 22, 2021

Flender für vorbildliches Ausbildungs-Engagement ausgezeichnet

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

„Die Corona-Pandemie stellt den Ausbildungsmarkt in NRW vor große Herausforderungen. Klar ist aber auch, dass Ausbildung Fachkräftesicherung ist,“ so Jennifer Middelkamp von der Regionalgeschäftsführung des Unternehmerverbandes. „Deshalb ist es von so großer Bedeutung, dass die Betriebe in der Region an der Ausbildung festhalten und großes Engagement für den Nachwuchs zeigen.“ Dieses Engagement rückt der Unternehmerverband nun ins Rampenlicht und würdigt besonders aktive Mitgliedsunternehmen im Rahmen der Aktion „AusgezeichnetAusbilden!“.
Eines davon ist Flender, das mit seinen beiden Marken Flender und Winergy ein weltweit führender Hersteller von mechanischen und elektrischen Antriebssystemen für die Industrie und Windenergiebranche ist. Trotz der erschwerten Bedingungen während der Corona-Pandemie wurde das Ausbildungsplatzangebot an den NRW-Standorten in Bocholt, Mussum und Voerde von 50 Stellen in zehn Berufen gehalten. Um potenzielle Bewerber anzusprechen, wurden neue Wege eingeschlagen: Die kaufmännischen Auszubildenden wirkten per Videokonferenz an der Berufsorientierung in Schulen mit, sodass ausgefallene Praktika, Berufsmessen und Berufsfelderkundungen ein wenig kompensiert wurden. Für Schüler, die an einer gewerblich-technischen Ausbildung Interesse haben, gab es Schnuppertage im Betrieb, die samstags freiwillig und losgelöst vom Schulalltag stattfanden.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Hervorragend ausgebildete Mitarbeiter*innen sind Flenders wichtigstes Gut. Daher investieren wir permanent in die Aus- und Weiterbildung und reagieren mit innovativen Lösungen auf aktuelle Herausforderungen wie die Corona-Pandemie. Das macht uns zu einem der Top-Ausbildungsunternehmen der Region“, sagt Matthias Finke, als Leiter der Flender Academy zuständig für die Aus- und Weiterbildung bei Flender.

Innovative Lösungen für die Herausforderungen der Pandemie galt es auch für die aktuellen Flender-Auszubildende zu finden: Vier Wochen lang arbeiteten sie während der ersten Corona-Welle im Homeoffice. Während etwa die kaufmännischen Azubis schnell technisch ausgestattet und damit arbeitsfähig waren, konnten die gewerblichen Nachwuchskräfte ihren Arbeitsplatz zum Beispiel an Dreh- und Schleifmaschinen nicht einfach mit nach Hause nehmen. „Wir haben regelmäßige Videokonferenzen durchgeführt, schulische Arbeitspakete in Papierformat zur Verfügung gestellt sowie auf Web-Based-Trainings zurückgegriffen“, sagt Flender Academy-Leiter Finke. Er hebt besonders auch das Engagement zweier Auszubildender hervor: „Sie haben privat im 3D-Druck-Forum Covid-Shields modelliert. Über das daraus entstandene Firmennetzwerk konnten wir über 500 Rahmen für Covid-Face-Shields anfertigen und ausliefern.“

- Werbung -

MUT ZU NEUEM


Der Bocholter Haustechnik-Spezialist Terweide will sich verstärken und sucht noch Meister, Mechaniker und Azubis (m/w/d). Mehr Infos hier

„Viele unserer Mitglieder haben in der Krise alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit die aktuellen Auszubildenden nicht auf der Strecke bleiben und um junge Menschen auch künftig für eine Ausbildung in ihren Unternehmen zu begeistern“, lobt Middelkamp. „AusgezeichnetAusbilden!“ ist eine Aktion im Rahmen der Ausbildungskampagne #NRWirtschaftBildetAus von unternehmer nrw. Sie ergänzt weitere Initiativen wie „Ausbildung jetzt!“ im Sommer der Ausbildung 2021. <>

Bildunterschrift:

Besonders engagiert für Ausbildung während der Corona-Pandemie: Jennifer Middelkamp vom Unternehmerverband würdigte die Flender GmbH mit „AusgezeichnetAusbilden!“; die Urkunde nahm Matthias Finke von Flender entgegen. (Foto: Flender)

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp