Dezember 3, 2021

Flender muss Wohltätigkeits-Fußballturnier erneut absagen – Nachholtermin geplant

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Flender muss auch im Jahr 2022 sein traditionelles Wohltätigkeits-Fußballturnier absagen. Grund sind die wieder steigenden Corona-Infektionszahlen, die eine Austragung im Januar im gewohnten Rahmen mit 20 Firmenmannschaften und mehreren hundert Zuschauern in der Bocholter Euregiohalle unmöglich machen. Die Flender-Fußballer schließen sich somit der Entscheidung des Stadtsportverbands an, der alle Stadtmeisterschaften im Hallenfußball für das Jahr 2022 in Anbetracht der steigenden Coronazahlen ebenfalls abgesagt hatte.

Als das Turnier im vergangenen Januar ebenfalls corona-bedingt abgesagt werden musste, initiierte Flender eine Spendenaktion mit dem herausragenden Erlös von 42.500 Euro. Für 2022 plant das Organisationsteam nun einen Nachholtermin für das Frühjahr unter freiem Himmel. Am 30. April soll auf der Sportanlage der DJK SF Lowick für den guten Zweck Fußball gespielt werden. Ob das wie in der Halle im Rahmen eines Kleinfeldturniers mit mehreren Mannschaften oder in Form eines Benefizspiels sein wird, steht noch nicht fest und hängt stark von der Entwicklung der Corona-Situation ab. Geplant ist ein großes Rahmenprogramm mit einer Tombola und anderen Aktionen, damit auch 2022 wieder ein großer Spendenbetrag für gemeinnützige Vereine und bedürftige Menschen aus der Region zusammenkommt.

„Wir hatten lange Zeit gehofft, unser Turnier wieder wie gewohnt in der Halle austragen zu können. Neben dem Sport steht für uns der gute Zweck im Mittelpunkt und dafür gehören Zuschauer und das Beisammensein einfach dazu. Daher mussten wir uns erneut schweren Herzens für eine Absage entscheiden. Wir hoffen im April unter freiem Himmel ähnlich viele Besucher begrüßen zu können, damit der gute Zweck nicht unter der Situation leiden muss“, sagte Stefan Busshoff vom Flender-Organisationsteam.

Beim Flender Wohltätigkeitsturnier spielen in jedem Jahr 20 Firmenteams in der Bocholter Euregio-Sporthalle um den Flender-Cup. Seit 32 Jahren hat sich das Turnier als feste Institution im Bocholter Sportkalender etabliert. Mehr als 700.000 Euro sind in dieser Zeit bereits an Spenden für wohltätige Zwecke zusammengekommen.


blank

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp