Folgenschwere Kollision auf der B67 in Borken



Unfallort: Borken, Bundesstraße 67;

Unfallzeit: 08.02.2024, 07.40 Uhr;

Zum Teil schwerste Verletzungen erlitten haben am Donnerstag mehrere Menschen bei einer Kollision von insgesamt fünf Fahrzeugen. Dazu war es gegen 07.40 Uhr auf der Bundesstraße 67 in Borken gekommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war eine 43-jährige Autofahrerin von der Weseler Straße kommend auf die Bundesstraße 67 in Richtung Münster aufgefahren. Unmittelbar nach der Auffahrt wollte die Borkenerin auf die linke Fahrspur wechseln. Dabei streifte sie den dort in gleicher Richtung fahrenden Lkw eines ebenfalls 43 Jahre alten Osnabrückers.

Die Borkenerin geriet in der Folge mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr. Sie stieß dort mit dem Fahrzeug einer 29-Jährigen aus Velen zusammen. Die Wucht des Aufpralls schleuderte das Fahrzeug der Velenerin auf die Richtungsspur Münster; dort stieß es mit dem nachfolgenden Auto eines 33-jährigen Esseners zusammen. Ein in Richtung Bocholt fahrender 40 Jahre alter Borkener prallte in der Folge auf den Pkw der 43-Jährigen.

Die Velenerin erlitt schwerste Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Die 43-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu, der 33-Jährige und der 40-Jährige leichte. Rettungskräfte brachten die drei Verletzten ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 140.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße 67 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme durch ein entsprechendes Team der Polizei für mehrere Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. (to)

Quelle: Polizei – Den Originalbeitrag finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert