Gedenken an Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft



Der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedachten an Sonntag, dem Volkstrauertag,  zahlreiche Menschen während einer zentralen Feier auf dem Friedhof. Pfarrer Rafael van Straelen und Bürgermeister Thomas Kerkhoff sprachen dort. Abordnungen von Schützenvereinen der Stadt standen Spalier.

Musikalisch begleitet wird das Gedenken durch eine Schülergruppe der Musikschule Bocholt-Isselburg.  Ausrichter war Kreisverband Bocholt im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Verbindung mit der Stadt.

Foto: Markus Krafczyk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert