Gelungene Generalprobe für die Norddeutsche Meisterschaft



Die Tanzsportgarde des TSV Bocholt startete am vergangenen Wochenende beim 32. Benno-Willeke-Gedächtnisturnier Hamm. Dieses Turnier war gleichzeitig die Generalprobe für die Norddeutsche Meisterschaft, welche am ersten Märzwochenende in Düren stattfinden wird. nDie Jugend (Altersklasse 6-10 Jahre) zeigte eine nicht ganz fehlerfreie Leistung und sicherte sich mit 257 Punkten einen guten 2. Platz. Gestartet waren in dieser Disziplin 11 Garden.

Einen Platz weiter nach oben – also auf Platz 1 – ging es für die Solistin Helene Pferdekemper. Sie zeigte eine starke Leistung und holte sich den Spitzenplatz unter 26 Solistinnen mit ihrer Saisonbestleistung von 266 Punkten. 10 Vereine starteten in der Disziplin Schautanz. Die Tänzerinnen der Tanzsportgarde des TSV Bocholt zeigten bei ihrem Tanz unter dem Motto „Spürst du den Zauber?“ einen sauberen und wunderschönen Durchgang, welcher leider nur mit 258 Punkten belohnt wurde.

Im Gegensatz zur vergangenen Woche durften bei diesem Turnier auch wieder die Junioren (Altersklasse 11-14) ins Turniergeschehen eingreifen – und das sehr erfolgreich. 13 Garden gingen in der Disziplin „Junioren Tanzgarde“ hoch auf die Turnierbühne. Platz 2 sicherte sich dabei die Garde aus Bocholt und musste dank 261 erzielter Punkte nur einer Garde den Vortritt lassen. Die erreichte Punktzahl bedeutete in dieser Disziplin gleichzeitig auch Saisonbestleistung.

Spannend wurde es in der Disziplin „Junioren Schautanz“. Hier tanzten 8 Vereine um die Platzierungen und viele von denen lagen punktemäßig im Vorfeld eng beieinander. Die Tänzerinnen des TSV Bocholt zeigten eine solide – aber leider nicht fehlerfreie – Leistung bei ihrem Tanz unter dem Motto „Helden der Neuzeit“, so dass die Jury diesen mit 261 Punkten bewertete, was immerhin noch zu Platz 3 reichen sollte.

Am Sonntag war es dann traditionell die Ü15-Garde, die ins Wettkampfgeschehen eingreifen durfte. Die Tänzerinnen waren dabei sehr erfolgreich und durften sich bei zwei Starts auch zweimal über den obersten Platz auf dem Treppchen freuen.

In der Disziplin „weibliche Garde“ zeigten die Tänzerinnen eine wunderbare Darbietung, welche auch den Juroren zusagte. Sie bewerteten den Tanz mit 268 Punkten, was gleichzeitig Saisonbestleistung bedeutete. Platz 1 bei 16 gestarteten Garden – so das Ergebnis.

Genauso erfolgreich war die Ü15-Garde in der Disziplin „Schautanz“. Die „Legende der Nordmänner“ ist ein fast schon epischer und ausdrucksstarker Tanz, der sowohl Publikum als auch die Juroren fasziniert, die diesem Tanz 273 Punkte gönnten. Auch hier bedeutete diese Punktzahl Platz 1 bei 10 gestarteten Vereinen.

Cheftrainerin Jutta Gerritsen: „Das war eine durchaus gelungene Generalprobe für die Norddeutsche Meisterschaft in Düren. Wir haben tolle Erfolge erreicht und gezeigt, dass wir auf den Punkt fit sind. In den letzten Wochen vor der Norddeutschen Meisterschaft werden wir jetzt noch an den letzten Kleinigkeiten feilen, damit wir in Düren zeigen können, was in uns und unseren Tänzerinnen steckt. Ich freue mich auf das, was da kommt, denn die aktuellen Ergebnisse stimmen mich sehr optimistisch.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert