Suche

Gelungener Auftakt der Bocholter Puppenspieltage

Gelungener Auftakt der Bocholter Puppenspieltage
all News slider

Foto: www.das-lichtmaedchen.de

Bocholt (PID). Am Sonntag, 21. Januar 2018, begannen die Bocholter Puppenspieltage 2018 mit dem Stück „Der Wolf und die sieben Geißlein“. Beide Vorstellungen waren restlos ausverkauft, sodass Puppenspieler Matthias Kuchta von rund 260 kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern tosenden Applaus erhielt.

Leuchtende Augen und Grinsen im Gesicht

Mit seinen lebensgroßen Puppen verzauberte Matthias Kuchta die Kinder und nahm sie mit in die Welt der Märchen. Im Klassiker von den Gebrüdern Grimm erzählte er die Geschichte von den sieben jungen Geißlein, die, während ihre Mutter im Wald nach Futter suchte, Besuch vom bösen Wolf erhielten. Mit vielen Tricks versuchte der Wolf immer wieder in die Hütte der Geißlein zu gelangen und holte sich dabei auch Hilfe aus dem Publikum.

“Es ist schön, wie die Kinder ohne zu zögern mit den Puppen und dem Puppenspieler in Aktion treten”, freut sich Laura Blankenhorn, Leiterin des Geschäftsbereichs Kultur, Archiv der Stadt Bocholt, “Sie fiebern mit und verfolgen ganz genau, was der Puppenspieler macht.” Mit leuchtenden Augen und einem Grinsen im Gesicht gingen Kinder, Eltern und Großeltern begeistert nach Hause.

Weitere Termine im Februar und März

Die Puppenspieltage, organisiert von der Stadt Bocholt, dem Stadttheater Bocholt e. V. und dem Freien Kulturort Alte Molkerei e. V., setzen im Februar fort. Dann wird das Stück “Ein Fall für Freunde” (21. und 22. Februar 2018) gezeigt. Am 17. März 2018 folgt dann die Geschichte “Glück für den Pechvogel”. Die Karten sind im Vorverkauf bei der Tourist-Info sowie dem Theaterbüro in Bocholt erhältlich.

Ihre Schnellanfrage