Gelungener Start in die MTB-Serie 2024



Am Sonntag gingen rund 137 Starter im Rahmen der MTB Rennserie am Vereinsgelände des RC77 an den Start. Den Start machten die Schüler der Rennklasse U11. Unter den 17 Startern waren aus den Reihen des RC77 Julian Nehling, Luca Flaswinkel und Lukas Klein-Bösing vertreten und zeigten ein starkes Rennen. Daniel Schmunk vom MSV Essen-Steele/RSV Münster setzte sich am Ende souverän durch und konnte den ersten Sieg für sich verbuchen. Julian Nehling und Luca Flaswinkel kämpften um den dritten Podiumsplatz hinter Finja Lindemann (Bike Team Baumberge) – Julian Nehling sicherte sich schließlich Platz drei vor Luca Flaswinkel. Lukas Klein-Bösing kam auf Platz 13 ins Ziel. 


Sechs der 19 Starter in der Schüler U13 starteten im Anschluss im RC Bocholt Trikot. Theo Wehner vom ATV Haltern setzte sich früh ab und kam allein als Sieger vor Helena Loose (MBC Bochum) und Lena Gerdes (Bike-Team Baumberge) ins Ziel. Ein starkes Rennen zeigte RC77 Fahrer Lennard Giesen. Über die Renndistanz lieferte er sich immer wieder einen harten Kampf mit Luka Beuing (Bike Team Baumberge) und beide wechselten immer wieder zwischen Platz fünf und sechs. Letztendlich konnte Lennard sich aber sicher vorm Ziel absetzen und beendete das Rennen auf Platz 5. Aus Bocholter Sicht ebenfalls am Start Paul Tünte (Platz 9), Jonathan Hante (Platz 12), Milla Giesen (Platz 14), Felix Büssing (Platz 17) und Maximilian Siekmann (Platz 18).


Im Anschluss ging die Schülerklasse U15 an den Start. Matthis Hante vom RC77 lieferte hier das beste Ergebnis aus Sicht der Bocholter und verpasste auf Platz vier knapp das Podium. Paul Fahrland vom RC77 startete in diesem Jahr erstmals in dieser Rennklasse und konnte sich direkt gut behaupten. Er kam sicher im Mittelfeld auf Platz 10 ins Ziel. Jonas Büssing und Hennes Klein-Hitpass wurden 14. Und 15., Tim-Luca Ketteler kam auf Platz 18 ins Ziel und Ben Siekmann beendete das Rennen auf Platz 20. 


Die Jugend U17 wurde vom RC77 nur durch Maximilian Raab vertreten. Er kam als 10. Ins Ziel. Das Podium bildeten in diesem Rennen Erik Anton Loose vor Elias Benjamin Seifert und Constantin Coenen.


Den größten Erfolg des Tages für den RC77 fuhr Til van der Linde ein. In der Rennklasse der U19-Jährigen legte er einen klassischen Start-Ziel-Sieg hin und zeigte eine starke Vorstellung auf dem Rad. Komplettiert wurde das Podium von Jan Meyer (RSC Stahlross Wittlich) auf Platz 2 und Tyler Smuda (Radler07 Bottrop/Z-Coaching) auf Platz 3.


Zusammen mit der U19 ging auch die Elite Frauen an den Start. Am Ende siegte Leni Rochel (ATV Haltern) vor Phoebe Herz (Happy Trail Friends) und Finja Siegmund (Siena Garden Racing/RSV). 


Vor dem Rennen der Männer Elite gingen dann traditionell die Kleinsten an den Start. In den Rennklassen der U9- und U7-Jährigen gingen insgesamt 31 Kinder an den Start und zeigten, was der Nachwuchs zu bieten hat. 

Mit 55 Startern gingen im Anschluss die Elite Männer an den Start. Unter ihnen auch Lukas Kersting (Siena Garden Racing), der wohl als Favorit ins Rennen ging. Den besten Start erwischte allerdings Maurice Bettenhausen (Team Radsport Schneider), der bereits in der ersten Runde etwa 30 Sekunden gutmachen konnte. Aber Kersting arbeitete sich Runde für Runde immer näher ran und konnte drei Runden vor Schluss aufschließen. Rad an Rad gab es immer wieder Führungswechsel zwischen Bettenhausen und Kersting. Am Ende konnte sich Maurice Bettenhausen als amtierender Landesmeister von Rheinland-Pfalz durchsetzen und verwies Lukas Kersting auf Platz zwei. Florian Schweter (Siena Garden Racing) komplettierte das Podium auf Platz drei. Bester RC77 Fahrer war Nico Schlebes auf Platz 22, dahinter Marc Klein-Bösing (Platz 31), Klaus Meckelholt (Platz 38) und Lasse Schütz (Platz 43).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert