Januar 29, 2022

Generationswechsel im Aufsichtsrat der Heimbau

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Generationswechsel im Aufsichtsrat der Bocholter Wohnungsbaugenossenschaft Heimbau. Der langjährige Vorsitzende Johannes Mosters ist nach 38 Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl angetreten. Auch Peter Nebelo und LudgerTriphaus traten nach 16 und Peter Deutmeyer nach 12 Jahren nicht mehr erneut an. Nachwählen musste die Mitgliederversammlung gestern jedoch niemand. Denn das neue Kontrollgremium unter der Leitung von Peter Hardeweg verkleinert sich um vier Personen.
Die Heimbau blickt trotzt Corona auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Die Genossenschaft kann denn auch im Geschäftsbericht 2020 einen Bilanzgewinn von 429.000 Euro ausweisen. Für ihre Mitglieder bietet sie momentan noch Wohnungen mit einer Durchschnittsmiete von knapp unter fünf Euro an. Ob dieser Preis angesichts von zahlreichen Modernisierungen des Wohnungsbestandes allerdings zu halten ist, muss abgewartet werden. Gleichwohl präsentierte sich die Heimbau auf der Mitgliederversammlung sehr harmonisch. Rückfragen oder Kritik gab es nicht. So war nach 45 Minuten alles vorbei.
Foto: Vorstand und Aufsichtsrat der Heimbau

blank

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News