Geukes zur Mobilität in Unternehmen: “Mieten ist das neue Leasen!“

Geukes zur Mobilität in Unternehmen: “Mieten ist das neue Leasen!“
all

Bocholt. Stefan Geukes ist sich sicher: „Wenn es um Mobilität in Unternehmen geht, ist Mieten das neue Leasen“. Der Berater berichtete heute im Forum für Gesundheits- und Beschäftigungsförderung im Industriepark Bocholt (IpaBOH) über zahlreiche große Anbieter, die in Deutschland inzwischen extern als Dienstleistung nicht nur das komplette Fuhrparkmanagement übernehmen und spürbar Kosten senken, sondern mit Lohnumwandlungsmodellen auch die Mitarbeiterbindung bei ihren Klienten stärken.

Firmenwagen fressen nicht nur Geld, sondern vor allem auch Zeit. Beispiel Reifenwechsel: „Wenn von Sommer- auf Winterreifen umgestellt wird, kalkulieren viele Chefs die reinen Anschaffungs- und Servicekosten, nicht aber die Zeit, die ein Mitarbeiter für die Fahrt zur Werkstatt und das Warten dort benötigt. Manchmal ist es günstiger in neue Ganzjahresreifen zu investieren“, schilderte Stefan Geukes. Auch das Verwalten von Schadenregulierungen, Versicherungen, Reparaturen , Tankbelegen und Strafzetteln koste Geld. „Pro Fahrzeug kommen da inklusive Anschaffung schon mal schnell Kosten von 1000 Euro im Monat zusammen“, rechnete der Unternehmensberater vor.

Im Kommen seien zudem gemietete Firmenwagen für Mitarbeiter, erklärte er weiter. Die würden sich im Rahmen der Gehaltsumwandlung für Arbeitgeber wie -nehmer rechnen. Ähnliches gelte für E-Bikes. „Ich betreue ein Unternehmen, das alle Auszubildenden damit ausgestattet hat“, so Geukes weiter.

Der Fachmann beurteilt Mobiltitätsmanagement aber nicht nur hinsichtlich der Kosten, sondern insbesondere auch mit Blick auf Innovationskraft und Nachhaltigkeit. „In den kommenden Jahr stehen wir vor gewaltigen Veränderungen“, sagte er voraus. Das erfordere auch von Unternehmen mehr Flexibilität.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.