Januar 29, 2022

Goldenes Ehrenzeichen für Hans Hund

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Der Ehrenpräsident des Westdeutschen Handwerkskammertages (WHKT), Hans Hund, wurde auf der Vollversammlung der Handwerkskammer Ostwestfalen‐Lippe zu Bielefeld mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Kammer geehrt. Die höchste Auszeichnung der Handwerkskammer überreichte Präsident Peter Eul.
„Sie haben das höchste Amt des nordrhein‐westfälischen Handwerks als Präsident durch ihre Persönlichkeit entscheidend geprägt, mit großem Gestaltungswillen und der notwendigen Beharrlichkeit durch herausfordernde Zeiten geführt und dabei für ganz entscheidende Weichenstellungen gesorgt“, erklärte Eul. Hund stand dem WHKT, der Dachorganisation der sieben nordrhein‐westfälischen Handwerkskammern, von 2016 bis 2021 vor.
„Sie messen dem guten Miteinander von Ehren‐ und Hauptamt eine große Bedeutung zu und leben diese vor“, lobte Eul die hervorragende Zusammenarbeit auf Landesebene. Hund habe den Aufbau der Ehrenamtsakademie in Schloss Raesfeld entscheidend vorangebracht, sodass die Akademie für immer mit seinem Namen verbunden bleiben werde.
Der Elektroinstallateur‐ und Kälteanlagenbauermeister leitet das Unternehmen„Hans Hund Gebäudetechnik“ in Bocholt und steuert die Geschicke der Handwerkskammer Münster als Präsident. Durch seine langjährige berufliche und ehrenamtliche Erfahrung setzte er entscheidende Impulse im WHKT. Hund brachte die Themen Fachkräftesicherung und Ausbildung auf NRW‐Ebene entscheidend voran und rückte dabei auch die Integration von Auszubildenden und Mitarbeitenden mit Migrationshintergrund in den Fokus.
Hund hat unter anderem den „Modernisierungspakt Berufliche Bildung des Landes NRW“ mit auf den Weg gebracht, durch den beträchtliche Fördermittel in die handwerklichen Berufsbildungszentren fließen. Früh erkannte Hund die Bedeutung von Digitalisierung und Nachhaltigkeit für das Handwerk und verankerte beides in der Arbeit des WHKT. Er leistete des Weiteren einen entscheidenden Beitrag zum Aufbau des „Wirtschafts‐ Service‐Portal.NRW“.
Als Spitzenvertreter des NRW‐Handwerks hat Hans Hund darüber hinaus maßgeblich daran mitgewirkt, dass Politik und Verwaltung die (Sofort‐)Hilfsmaßnahmen gleich zu Beginn der Corona‐Pandemie zur Verfügung gestellt haben. Auch während der Flutkatastrophe hat er entscheidend dazu beigetragen, dass den betroffenen Handwerksbetrieben schnell geholfen werden konnte.

blank

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News