Großer Landal-Park in Aalten geplant



Von JOS WESSELD

Landal GreenParks, ein Unternehmen, das neunzig Ferienparks in den Niederlanden, Deutschland, Belgien und mehreren anderen Ländern betreibt, plant die Errichtung eines Parks auf dem Gelände des ehemaligen Campingplatzes ‚t Walfort in Aalten nahe der Grenze zu Bocholt. Bürgermeister und Stadträte wollen dabei zusammenarbeiten, weil sie eine deutliche Verbesserung der Qualität und Möglichkeiten der Naherholung und des Tourismus sehen. Die Stadt Bocholt begrüßt die Pläne, berichtet das BBV

Seit 1979 befindet sich in ‚t Walfort in der Nähe des gleichnamigen Herrenhauses ein Campingplatz. Es gab Platz für 170 Mobilheime sowie einige Blockhütten und einige Plätze für Tagescamping. Der Campingplatz ist seit dem 1. Januar 2023 geschlossen. Das Gelände wurde geräumt und fast alle Wohnwagen sind verschwunden. Das schöne Grün, hauptsächlich Eichen, ist geblieben. Dazu gehört auch ein Standort in der Nähe der Oosterman-Farm. Es gibt einen Zaun mit Naturpfosten und eingegrabener Bodenplane, angeblich zum Schutz vor Kröten.

Landal GreenParks möchte hier einen Ferienpark eröffnen. Es wird 116 Ferienhäuser geben, jedes auf einem eigenen Grundstück von mindestens 225 Quadratmetern. Die Höhe der Häuser wird 4,5 Meter betragen. Der Gemeinderat spricht von einer deutlichen Qualitätsverbesserung und will dazu beitragen. Die Häuser werden zeitgemäß und nachhaltig sein. B und W erwarten auch einen deutlichen Aufschwung für die Gastronomie und den Einzelhandel sowie für das angrenzende Schwimmbad ‚t Walfort. Familien kommen für einen Wochenend- oder Wochenmitteurlaub und das ist eine Touristengruppe, die die Leute gerne hier sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert