August 12, 2022

Grüne haben Zweifel an Rechtmäßigkeit des Elternanteils für Schul-iPads

Die Grünen haben Zweifel daran, ob Eltern in Bocholt zu einem Eigenanteil von 75 Prozent am Kauf von iPads für den Schulunterricht gezwungen werden können. Sie haben die Verwaltung beauftragt dies zu prüfen. Gleichzeitig sprechen Sie sich dafür aus, dass die Stadt höchstens 50 Prozent von den Nutzern verlangt und die Gesamtsumme über 48 Monate zu je 6,20 Euro im Monat „abgestottert“ werden kann. Außerdem soll die Verwaltung untersuchen, ob privat gekaufte Tablets weiter genutzt werden können.

„Im Rahmen der Corona-Krise haben viele Eltern digitale Endgeräte für ihre Kinder angeschafft. Es ist zu klären, ob es unter konkreter Vorgabe der Mindest-Hardwarekonfiguration (z.B. IPad, 128 GB, Pencil und Tastatur) möglich ist, bestehende Privatgeräte in das Betriebs-Management der Stadt einzubinden“, so die Grünen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News