Gut vorbereitet ins Internet: “Social Network Training” an Bocholter Schulen

Gut vorbereitet ins Internet: “Social Network Training” an Bocholter Schulen
all

Bocholt (PID). Bocholter Schülerinnen und Schüler sollen einen kritischen Umgang mit dem Internet und sozialen Netzwerken erlernen, um sich sicher und souverän in digitalen Welten zu bewegen. Der städtische Fachbereich Jugend Familie, Schule und Sport lässt dazu das sog. “Social Network Training” durchführen. Am Mittwoch, 15. Januar 2020, findet vorab eine Informationsveranstaltung für Eltern und Interessierte statt. Beginn ist um 18:30 Uhr in der Mensa am Benölkenplatz.
Die Neuen Medien und insbesondere soziale Netzwerke nehmen eine zentrale Rolle im Leben jungen Menschen ein. Internet und Smartphone sind für die meisten Kinder und Jugendlichen heute allgegenwärtige und selbstverständliche Begleiter. Dabei dient das Internet der Kommunikation, Unterhaltung, Information und Kreativität und ist dank der mobilen Geräte immer und überall verfügbar. Gleichzeitig bringt diese Entwicklung aber auch Gefahren mit sich, denen sich gerade Kinder und Jugendlichen aber auch ihren Eltern oft nicht bewusst sind.
Elementare Fragen kommen auf: “Mit wieviel Jahren sollte ein Kind sein erstes Smartphone erhalten?”, “Wie viel Stunden Mediennutzung pro Tag sind noch gesund?”, “Wie verhalte ich mich bei unangemessenen Inhalten oder würdelosem Verhalten anderer?” All dies sind Fragen, welche im Rahmen des Projektes “Social Network Training” angegangen werden.
Technisches Grundlagenwissen, soziale Kompetenzen, digitale Handlungsstrategien
Das Präventions- und Interventionsprojekt des gemeinnützigen Ensible e.V. (Stützpunkt für Jugendkultur in NRW) richtet den Blick auf gleich mehrere Bereiche. Technisches Grundlagenwissen und strategisches Know-How werden genauso vermittelt, wie soziale Kompetenzen und digitale Handlungsstrategien. Im Rahmen des Projektes werden unter dem Stichwort “Digitale Zivilcourage” auch handfeste Tipps vermittelt. Yao Houphouet, langjähriger Leiter des Projektes, führt aus: “Gerade in Situationen, in denen ihre Mitschüler im Internet angegriffen werden, möchten viele junge Menschen helfen, wissen aber nicht wie.”
Bereits im letzten Jahr fand das Projekt in mehreren Bocholter Schulen statt und erhielt durchweg positives Feedback. Um die Bocholter Schülerinnen und Schüler auch weiter hinsichtlich der digitalen Herausforderungen der Zukunft hin zur Entwicklung von Medienkompetenz zu unterstützen, bietet der Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport der Stadt Bocholt auch im Schuljahr 2019/2020 allen 6. Jahrgangsstufen das Social Network Training durchgeführt durch den Verein Ensible e.V. an.
Im Vorfeld finden hierzu Informationsveranstaltungen statt, in denen es um die Chancen und Risiken der digitalen Medien im Allgemeinen sowie präventiver Ansätze im Speziellen und konkrete Handlungsoptionen für den Umgang mit digitalen Medien geht. Themenbereiche wie der Schutz der Privatsphäre, sowie Gefahren der Gruppendynamiken in sozialen Netzwerken sind ebenfalls Bestandteil der Informationsveranstaltung.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.