Habeck sieht wegen chinesischer Spionage „ernste Lage“



Berlin (dts Nachrichtenagentur) Nach mehreren Festnahmen wegen mutmaßlicher Spionage für China mahnt Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) zur Wachsamkeit.

„Die Lage ist ernst“, sagte Habeck dem Nachrichtenportal T-Online. „Die Welt ist nicht nur freundlich zu Deutschland“, fügte der Grünen-Politiker hinzu.

Der Vizekanzler sagte weiter: „Die Ermittlungen zeigen, dass wir wachsam sein müssen. Deutschland und unsere Wirtschaft stehen im Fokus. Die Vorfälle müssen jetzt schnell aufgeklärt werden.“ Es sei „gut und richtig, dass die Ermittlungsbehörden hier entschlossen handeln“, so der Minister.

Foto: Chinesische Fahne (Archiv) – via dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert