Handel in Bocholt: Telefonische Befragung zum Einkaufsverhalten

Bocholt (PID). Derzeit werden in Bocholt Bürger nach ihrem Einkaufsverhalten befragt, auch telefonisch. Die Umfragen werden offiziell im Auftrag der Stadtverwaltung Bocholt durchgeführt von dem Marktforschungsinstitut “Noceanz” aus Würzburg. Das teilt die Verwaltung mit.

Hintergrund ist das Einzelhandelskonzept der Stadt. Es soll aktualisiert und auf den neusten Stand gesetzt werden. Hierzu braucht die Verwaltung eine Datengrundlage, die mithilfe der Umfragen erstellt wird. Durch die Beantwortung der Fragen können Bürger also dazu beitragen, den Handel in der Innenstadt und die Versorgung in den Stadtteilen zu stärken. Die Stadt Bocholt erarbeitet das Einzelhandelskonzept zusammen mit dem Gutachterbüro Dr. Lademann & Partner.

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Handel in Bocholt: Telefonische Befragung zum Einkaufsverhalten"

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Daniela Boch
Gast

Haben mich schon angerufen..was das soll ist mir schleierhaft das Geld für so etwas zu verpulvern..gut das wir Akustik und Brillengeschäfte haben , sonst sehen die hohen Herrschaften nicht, was hier los ist

Heike Wöhlk-Hein
Gast

Seit wann hören sie auf die normal Bürger… sie müssen sich nicht wundern das Bocholt zur Geister Stadt wird… immer mehr Läden schließen und die, die hier her möchten die lassen sie nicht absolut lächerlich.. ich wurde auch angerufen direkt abgelehnt.. die Herren da oben haben es eindeutig versaut und jetzt sollen die normal Bürger es wieder richten pffff

Ingrid Renner-Oswald
Gast

So eine Art Umfrage gab es doch letzten Sommer…..da hingen am ehemaligen ms Modeladen neben der Stadtsparkasse weiße Plakate. Dort durften Wünsche schriftlich geäußert werden bzgl Läden, Gestaltung der City….. viele Vorschläge wurden da vermerkt. WAS ist denn daraus geworden, von dieser ” Umfrage”? Sind die im Müll gelandet……Lieber wird noch mal viel Geld für eine professionelle Umfrage ausgegeben. WOZU?

Marita Rummel
Gast

Merkwürdig ist das schon. Vielleicht war das aber einer der Vorschläge. Macht mal eine telefonische Umfrage.

Bin mal gespannt was daraus kommen soll🙄

Bocholt erleben
Gast

Aus der Bürgerbeteiligung “Deine Idee für Bocholt”, die im Frühjhar 2017 stattgefunden hat, sind Konzepte wie der neuaufgelegte Abendmarkt oder die Eisbahn entstanden. Des weiteren gab es viele Anregungen zu möglichen Geschäften, die in Bocholt eröffnet werden könnten und auch zu Städtebaulichen Neuerungen (mehr Grün, Sitzmöglichkeiten, Spielplätze in der City). Diese Anregungen werden zu Zeit in ein Flächenmanagemnt-Konzept für die Innenstadt eingearbeitet und konkretisiert. Die telefonische Befragung, die aktuell stattfindet, ist Bestandteil des Einzelhandelkonzeptes. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf die Nahversorgung, dazu müssen noch einmal detailliierte Fragen gestellt werden, um für alle Stadtteile den Status-Quo und die Chancen herauszufiltern.

XBee Triple
Gast

Haben auch schon bei mir angerufen… die Stellen nur die falsche Fragen!

Sabrina van Heek
Gast

Lächerlich. Fakt ist, dass Bocholt immer unattraktiver wird. Und das nicht nur beim Shoppen!