Dezember 8, 2022

Hart umkämpfter 3:1-Erfolg gegen ETB SW Essen

Mit ETB SW Essen hat der 1. FC Bocholt die nächste Hürde in der Fußball-Oberliga genommen: Mit einem 3:1-Heimsieg fuhr die Elf von Jan Winking den fünften Sieg in der Aufstiegsrunde ein.

Nach dem Lucky Punch in der Vorwoche gegen die Sportfreunde aus Baumberg mit dem Siegtreffer in der Nachspielzeit sollte auch heute schnell deutlich werden: Das wird kein einfaches Spiel. Der FCB war zwar von Beginn an das aktivere Team, wirklich glasklare Torchancen waren aber lange Zeit Mangelware. Kurz vor dem Pausenpfiff fielen dann aber noch zwei Tore: Zunächst war es Takumi Yanagisawa, der nach einem langen Ball in die Spitze allen Verteidigern davon eilte und den Ball an Gäste-Keeper Stefan Jaschin vorbei ins Tor schob (40.).

Lange hielt die Führung aber nicht: Nach einem Foul vor dem Strafraum war es Marcello Romano, der einen Freistoß in den Winkel setzte und den 1:1-Ausgleich markierte. Ohne viel Nachspielzeit ging es dann in die Pause – was doch sehr verwunderte: Wie in den vergangenen Wochen häufig gesehen, hatte auch ETB SW Essen nicht viel Interesse am Fußballspiel. Vom Anpfiff weg wurde auf Zeit gespielt.

Im zweiten Spielabschnitt rannten die Schwatten weiter an. Belohnt wurde der Aufwand mit dem Führungstreffer. Schiedsrichter Cedric Gottschalk zeigte nach einem Foulspiel von Torhüter Stefan Jaschin gegen Takumi Yanagisawa auf den Elfmeterpunkt. „Das war eine doch sehr glückliche Entscheidung für uns“, sagte Jan Winking nach Abpfiff mit Blick auf die Szene. Marcel Platzek ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte souverän zur 2:1-Führung (70.). Es war Saisontreffer Nummer 36 für den 31-jährigen.

Die Partie wurde danach deutlich ruppiger. Fußball wurde kaum noch gespielt. Trotzdem konnte sich noch jemand in die Torschützenliste eintragen: Der eingewechselte Kento Wakamiya profitierte von einem Ausflug von ETB-Keeper Jaschin, der bei einem Standard noch vorne gegangen war, und schoss den Ball dann aus rund 40 Metern ins Tor der Essener (90. +5). Nach dem 3:1 wurde die Partie auch direkt abgepfiffen. Jan Winking: „Am Ende wieder ein vollkommen verdienter Sieg. Wir haben jetzt noch drei Spiele vor uns, die wir gewinnen wollen.“

In der Tabelle bleibt der FCB damit Tabellenführer und als einziges Team noch ohne Niederlage in der Aufstiegsrunde. Durch den Sieg der SSVg Velbert in Ratingen bleibt es beim 4-Punkte-Vorsprung, wobei Velbert noch ein Spiel weniger absolviert hat und den Rückstand auf einen Punkt verkürzen könnte. Der VFB Hilden verlor hingegen am Samstagnachmittag und hat bei noch drei auszutragenden Spielen einen 7-Punkte-Rückstand. Damit dürfte es im Saisonfinale zum Zweikampf zwischen dem FCB und den Velbertern kommen. 

Am kommenden Sonntag reist die Winking-Elf zum Namensvetter aus Monheim. Anstoß ist dort am 22. Mai um 15 Uhr.

Quelle: 1. FC Bocholt

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News