Hegering verpasst mit DFB-Team erste Chance auf Olympia



Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat im Halbfinale des Nations-League-Turniers in Lyon gegen Frankreich mit 1:2 (0:2) verloren. Ein Sieg hätte die DFB-Elf für Olympia 2024 qualifiziert, nun muss sie am Mittwoch im Spiel um den dritten Platz gegen die Niederlande antreten. Die Torschützinnen für Frankreich waren Kadidiatou Diani (41. Minute) und Sakina Karchaoui (45.+4/Elfmeter), während Giulia Gwinn ebenfalls per Elfmeter verkürzte (82.).

Marina Hegering aus Bocholt hatte in der 34. Minute Pech, als sie von der Faust der französischen Torhüterin Pauline Peyraud-Magnin ins Gesicht getroffen wurde und zu Boden ging. Die Verletzungspause auf dem Rasen war länger, aber das deutsche Ärzteteam behandelte Hegering erfolgreich. Glücklicherweise gab es keine schwerwiegenden Folgen und die Ärzte gaben grünes Licht für eine Fortsetzung ihres Spiels. In der Halbzeitpause musste sie jedoch in der Kabine bleiben.

Ein erneutes Versäumnis deutscher Fußballerinnen bei Olympia wäre ein weiterer Rückschlag nach dem Ausscheiden des Nationalteams bereits in der Vorrunde bei der WM 2023 sowie dem Fehlen eines deutschen Teams im Viertelfinale der Champions League diese Saison zum ersten Mal überhaupt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert