Oktober 2, 2022

Hendrik Wüst und die CDU gewinnen in Bocholt und kreisweit

+++ Update 21:42 Uhr +++ Das Endergebnis für Bocholt steht fest: Hendrik Wüst holt 50,1 Prozent der Erststimmen (+4,3). Nina Andriehsen kommt auf 32,2 (-2,4). Monika Ludwig halbiert den Stimmenanteil der Grünen von 8,8 auf 4,4 Prozent. Bei den Zweitstimmen liegt die CDU mit 43,2 Prozent (+4,2) klar vor der SPD 29,9% (-5) und der FDP mit 10,8% (+3,5). Beschämend: 5,2 Prozent der Bocholt haben AFD gewählt.

+++ Update 21:40 Uhr +++ Nur noch die Klaraschule Bocholt fehlt – kreisweit. Auf geht’s!

+++ Update 21:32 Uhr +++ Bezirke Klaraschule und Stenern fehlen noch. Was ist da los?

+++ Update 21:27 Uhr +++ Zwei Wahlbezirke in Bocholt haben Immer noch kein Ergebnis vermeldet. Ansonsten sind die Stimmen kreisweit bereits ausgezählt.

+++ Update 20:21 Uhr +++ In Bocholt sind 44 von 59 Bezirken ausgezählt. Wüst führt mit 49,2 Prozent. Im Wahlbezirk Borken I liegt er bei 53 Prozent (86 von 109 Bezirke). Der Gewinner schaut derweil in Richtung Landeshauptstadt und twittert: „Die Linke ist raus? Das wäre eine Chance für einen kompletten Neustart in der Wirtschaftspolitik. “ Kontrahentin Nina Andriehsen hat sich in den neuen Medien noch nicht gemeldet.

+++ Update 19:26 Uhr +++ Die Zahlen in Bocholt festigen sich. Im Wahlkreis Borken I liegt Wüst mit 55,7 % vorne

+++ Update 19:03 Uhr +++ Hendrik Wüst twittert: „PUH. Angefasst. Herzlichen Glückwunsch von der NRW-Truppe der @MIT_bund Jetzt lösen wir die Fesseln.“

+++ Update 18:50 Uhr +++ Die ersten Ergebnisse aus zwei Wahlbezirken in Bocholt: Wüst und die CDU jeweils über 50 Prozent. Union gewinnt bei Zweitstimmen 14,3 Prozentpunkte. SPD und Grüne verlieren zusammen über 10 Prozentpunkte. FDP nur halb so stark wie im Land. Linke doppelt so stark wie vor fünf Jahren.

+++ 18:10 Uhr +++ Politischer Erdrutsch in Düsseldorf. Aber wie sieht es in Bocholt und im Kreis Borken aus. Hier hatte Hendrik Wüst (CDU) 2012 zwar mit 45,8 Prozent das Direktmandat gewonnen aber dabei 9,2 Prozentpunkte eingebüßt. Wird er diesmal für die Union wieder die 50-Prozent-Marke knacken? Wir berichten aktuell. Noch liegen aus den Wahlbezirken keine Ergebnisse vor.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News