Hilfe bei Bewerbungen

Hilfe bei Bewerbungen
Info Orbis

Wie finde ich einen Job? Eine ganz wichtige Frage, denn wenn ich arbeite, kann ich Geld verdienen, und das brauche ich fürs Einkaufen oder zum Wohnen. Die Volkshochschule in Bocholt (VHS) hilft, Voraussetzungen zu schaffen, um Arbeit zu finden. Dort kann man die eigenen Kompetenzen herausfinden. Und man kann lernen, wie der Arbeitsmarkt funktioniert, wie man Angebote für Arbeitsstellen richtig versteht, wie man sich bei einem Unternehmen bewirbt und seinen Lebenslauf schreibt und wie man ein Vorstellungsgespräch bei einer Firma führt.
Das Wort Bewerbung beinhaltet ein anderes Wort: das Wort Werbung. Werbung kennt man aus dem Fernsehen und aus Zeitungen. Eine Firma zeigt in der Werbung zum Beispiel die neue Kleidung für den Sommer. Ein Supermarkt schreibt jede Woche in der Zeitung über die besonders guten und günstigen Lebensmittel, die er verkauft. Mit schönen Worten und Bildern soll der Leser überzeugt werden, sein Geld nur für dieses Angebot auszugeben. Bei der Werbung wird auch noch mehr versprochen wie Freiheit, Schönheit, Gesundheit. Durch die Sprache und durch Bilder soll zum Beispiel der Eindruck erreicht werden: Wenn man dieses Gemüse kauft, dann lebt man gesund. Oder: Wenn man ein bestimmtes Auto kauft, dann hat man die Freiheit gewonnen.
Bei der Bewerbung geht es darum, für sich selbst zu werben, seine Person und seine Arbeitskraft sehr gut darzustellen. Der zukünftige Chef soll einen guten Eindruck bekommen. Er soll denken, dass man richtig gut zu dem Unternehmen passt. Wenn das gelingt, wird man zum Vorstellungsgespräch eingeladen.
Was gehört zu einer Bewerbung?
– Foto. Es soll ein gutes Foto sein, möglichst von einem Fotografen gemacht. Das Bewerbungsfoto zeigt das Gesicht und die Schultern bis hin zur Brust. Auf dem Foto trägt man gute Kleidung, die wenig Haut freigibt und sehr gepflegt aussieht.
– Anschreiben. In dem Anschreiben zeigt man, wer man ist und was man kann. Der Arbeitgeber (Unternehmer) wird nur überzeugt, wenn beschrieben wird, dass das, was man kann, für das Unternehmen wichtig ist.
– Lebenslauf. Der Lebenslauf zeigt chronologisch, welche Schulen man besucht hat, welche Abschlüsse erreicht wurden und welche Beschäftigungszeiten man bisher in anderen Unternehmen absolviert hat. Dabei soll klar werden, welche Aufgaben man erfüllt hat.
– Zeugnisse und Arbeitszeugnisse. Wenn Zeugnisse und Arbeitszeugnisse vorhanden sind, legt man Kopien davon zu der Bewerbung.
– Bewerbungsmappe. Es gibt besondere Mappen für Bewerbungen, die im Geschäft für Papierwaren zu kaufen sind. Das Papier für Bewerbungsunterlagen soll von guter Qualität sein. Die Schrift soll gut lesbar sein.
Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es bei der Volkshochschule (VHS) in Bocholt, Südwall 4a, unter vhs.bocholt.de und per E-Mail: elisabeth.schmeinck@mail.bocholt.de

Über Orbis

Das Projekt Orbis liefert verständliche Informationen in mehreren Sprachen, in denen ein Großteil der in Bocholt lebenden Menschen erreichbar ist. Die Berichte erstellt allein die Projektgruppe. Inhaltlich verantwortlich ist Hans-Jürgen Dickmann, Up'm Höwel 45, 46399 Bocholt, Telefon 02871 3 17 82