HSV trennt sich von Trainer Tim Walter



Hamburg (dts Nachrichtenagentur) Der Hamburger SV hat Chef-Trainer Tim Walter und seine Assistenten Julian Hübner und Filip Tapalovic mit sofortiger Wirkung freigestellt. Das teilte der Fußballverein am Montag mit. Man ziehe damit „Konsequenzen aus der sportlichen Berg- und Talfahrt der bisherigen Rückrunde“, hieß es.

Merlin Polzin soll einstweilen die Trainingsarbeit und die Vorbereitung für das Auswärtsspiel am Sonnabend beim FC Hansa Rostock übernehmen. Er soll dabei durch Loic Fave, der in der Winterpause als Leiter Sport des Nachwuchsleistungszentrums verpflichtet worden war, und Torwart-Trainer Sven Höh unterstützt werden.

„Wir haben nach der enttäuschenden Heimniederlage gegen Hannover 96 eine Situationsanalyse vorgenommen und sind zur Entscheidung gekommen, dass wir eine Veränderung vollziehen müssen, um unsere Saisonziele nicht zu gefährden“, sagte HSV-Vorstand Jonas Boldt. „Unsere Leistungsschwankungen in den zurückliegenden Spielen waren zu groß und uns fehlt die volle Überzeugung, dass wir die nötige Balance und Stabilität in unserem Spiel in dieser Konstellation nachhaltig in den nächsten Wochen erreichen werden.“

Walter habe den „HSV gelebt“ und „weit mehr Aufgaben als für einen Cheftrainer üblich übernommen“, so Boldt. „Dafür gilt ihm, Jule und Tapa unser aufrichtiger Dank.“

Foto: HSV-Fans (Archiv) – via dts Nachrichtenagentur

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert