Hundekotbeutel gehören nicht in die Natur

Hundekotbeutel gehören nicht in die Natur
News

Immer wieder kommt es dazu, dass einige Hundehalter Plastikbeutel mit Hundekot in der Natur entsorgen. Doch auch wenn die Hundekotbeutel als biologisch abbaubar bezeichnet werden, müssen sie im Restmüll entsorgt werden. Die CDU-Fraktion möchte daher in der morgigen Sitzung des Ausschusses Umwelt und Grün von der Verwaltung wissen, wie Hundehalter über eine ökologisch korrekte Entsorgung aufgeklärt werden können.

„Hundehalter sind angehalten, den Hundekot ihrer Vierbeiner aufzusammeln und zu entsorgen. Dieser Aufgabe kommen auch viele ohne Weiteres nach. Doch immer wieder werden die Plastikbeutel daraufhin sorglos in die Natur geworfen“, beklagt Elisabeth Kroesen. Ein Grund hierfür könne sein, so vermutet die CDU-Stadtverordnete, dass die Beutel als biologisch abbaubar bezeichnet werden. „Doch auch biologisch abbaubaubare Hundekotbeutel müssen im Restmüll entsorgt werden“, stellt Kroesen klar.

Denn auch die „Öko-Kotbeutel“ werden nicht vollständig abgebaut. Landen sie im Biomüll oder in der Natur verrottet nur ein Teil. Übrig bleiben kleine Plastikteilchen. Kroesen hierzu: „Die Bezeichnung ‚biologisch abbaubar‘ ist schlichtweg irreführend, denn einen solchen Hundekotbeutel gibt es nicht.“ Außerdem bestehe die Gefahr, dass Krankheitserreger und Parasiten große gesundheitliche Schäden bei Tieren verursachen, wenn Kot von fleischfressenden Tieren zum Beispiel über Felder in das Futter von Tieren gelangt, so Kroesen.

Die CDU-Stadtverordnete fordert daher: „Wir müssen die Hundebesitzer aufklären, dass Hundekot in den Restmüll gehört und nirgendwo anders hin!“ Als Vorschläge regt die CDU-Fraktion in der Anfrage an, entsprechende Infobroschüren und farbige Hundekotbeutel zusammen mit dem Hundesteuerbescheid zu versenden.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.