IHK-Anerkennung: IBO Stalltechnik bildet erstmals aus

IHK-Anerkennung: IBO Stalltechnik bildet erstmals aus
Regio

Rhede/Kreis Borken. – Mit Johannes Pothmann geht die IBO Stalltechnik GmbH in Rhede einen neuen Weg bei der Sicherung von Fachkräften. Der angehende Mechatroniker aus Borken ist der erste Auszubildende des Unternehmens, das seit über 50 Jahren technische Anlagen für die Landwirtschaft herstellt. IBO Stalltechnik wurde stellvertretend für alle Betriebe im Kreis Borken, die im laufenden Ausbildungsjahr 2019/2020 ihren ersten Azubi eingestellt haben, von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen als Ausbildungsbetrieb anerkannt.

„Ich gratuliere der IBO Stalltechnik GmbH und Herrn Pothmann zu ihrer Entscheidung“, freute sich Ulrich Grunewald, stellvertretender Vorsitzender im IHK-Regionalausschuss für den Kreis Borken. Johannes Pothmann lege mit der Ausbildung ein solides Fundament für sein Berufsleben. „Vielleicht machen Sie später noch eine Weiterbildung. Damit bleiben Sie auf dem aktuellen Wissensstand und können das Erlernte ins Unternehmen einbringen“, zeigte Grunewald dem jungen Mann Perspektiven auf.

Gewinner sei auch das Unternehmen, beglückwünschte er Geschäftsführer Hendrik Terbeck zur Entscheidung, auszubilden. Wer sich als Ausbildungsbetrieb profiliere, halte im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte gute Karten in den Händen. Jede Unternehmerin und jeder Unternehmer solle sich klarmachen, dass im demografischen Wandel das Angebot an Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt kleiner werde. Ausbildung sei ein erfolgversprechender Weg, Nachwuchskräfte zu gewinnen und für das eigene Unternehmen zu begeistern, unterstrich Grunewald bei der Überreichung der Urkunde an IBO Stalltechnik. Auch in seinem Unternehmen spiele Ausbildung eine tragende Rolle bei der Fachkräftesicherung. Derzeit bildet die Grunewald GmbH & Co. KG in Bocholt rund 20 junge Leute in den Industrieberufen Zerspanungsmechaniker, Industriemechaniker, Gießereimechaniker und Technischer Modellbauer aus. „Ich hoffe, IBO Stalltechnik motiviert noch mehr Betriebe im Kreis Borken, auf die eigene Ausbildung junger Menschen zu setzen“, erklärte Grunewald weiter. „Die Hürden sind gar nicht so hoch. Die Ausbildungsberatung der IHK Nord Westfalen unterstützt Unternehmen dabei, sich auf diese Aufgabe vorzubereiten.“

Die IBO Stalltechnik GmbH entwickelt und produziert mit rund 25 Mitarbeitern am Standort Rhede Fütterungs- und Fördertechnikanlagen überwiegend für die Landwirtschaft. IBO zählt seit Jahren zu den renommiertesten Firmen in ihrem Bereich.

„Auch wir spüren den Fachkräftemangel. Wir können es uns nicht weiter leisten, lediglich auf bereits ausgebildete Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt zu setzen“, erklärte Gesellschafter und Geschäftsführer Hendrik Terbeck. Gerade im Hinblick auf den aktuellen Strukturwandel in der Landwirtschaft müsse sich die Firma flexibel aufstellen.

Durch steigende Tierwohl-Standards und geänderte Verbraucherwünsche sei die Nachfrage nach neuen Produkten hoch. „Diese müssen wir in Deutschland entwickeln und fertigen, schnell und unkompliziert, damit wir unseren technischen Vorsprung weiter ausbauen können. Dafür benötigen wir Spezialisten, die sich mit unserem Unternehmen identifizieren. Daher haben wir uns entschieden, nun regelmäßig auszubilden“, so Terbeck.

Der Ausbildungsberuf Mechatroniker sei dafür wie maßgeschneidert, da für die Herstellung der IBO-Produkte Fertigkeiten und Know-how aus den Bereichen Metallbearbeitung, Elektrotechnik und speicherprogrammierte Steuerungen gebraucht werden. Ein Mechatroniker decke genau dieses Spektrum ab. Terbeck: „Wir sind sehr froh, dass wir Johannes Pothmann im August 2019 für eine Ausbildung bei uns gewinnen konnten. Wir sind mit ihm sehr zufrieden und hoffen, dass wir auch in Zukunft junge Menschen für unser Unternehmen begeistern können.“

Mehr Informationen über die Ausbildungsberatung der IHK Nord Westfalen: www.ihk-nw.de/ausbildungsberatung <www.ihk-nw.de/ausbildungsberatung>

Foto/Bildtext
IBO Stalltechnik als Ausbildungsbetrieb anerkannt (v. l.): Ulrich Grunewald, stellvertretender Vorsitzender im IHK-Regionalausschuss für den Kreis Borken, übergab die IHK-Urkunde an Thomas Günther und Hendrick Terbeck. Der angehende Mechatroniker Johannes Pothmann ist der erste Auszubildende des Rheder Betriebs.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.