August 12, 2022

Im Trend: Alternative Übernachtungsmöglichkeiten anbieten

Übernachten am Schloss, im Tinyhouse, im Fass oder Zelt – an besonderen Orten mit besonderer Atmosphäre. Wer seinen Gästen in Zukunft spannende Übernachtungsangebote präsentieren möchte, kann sich am 8. Dezember 2021, 9.30 bis 11.30 Uhr, bei einer Online-Veranstaltung informieren. Der Münsterland e.V. gibt in Zusammenarbeit mit dem Consultingbüro Dr. Kai Pagenkopf Tipps und Impulse für kreative Ideen.
Am Beispiel von bereits erfolgreichen Anbietern oder Regionen zeigt Moderator Benjamin Suthe auf, welche alternativen und innovativen Übernachtungsmöglichkeiten es gibt, wie hoch die Kosten sind und spricht über die Vor- und Nachteile. Darüber hinaus informiert er über Trends wie Glamping, Mikroabenteuer oder Co-Living.

Anmelden können sich touristische Akteure aus dem Münsterland, Gastronomen, Unterkunftsbetriebe wie Hotels, Bauern- und Gutshöfe, Schlossbesitzer und -betreiber sowie Gastgeber jeglicher Art.
Anmeldung: Per E-Mail an Franziska Niemeyer (niemeyer@muensterland.com).

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des EFRE-Förderprojektes „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“, das durch den Münsterland e.V. und die vier Kreise sowie die Stadt Münster im Rahmen der Regionale 2016 initiiert wurde.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News